Edles Weihnachtsmenü

Festliches Mahl: Mit Garnelen im Wasabi-Stern, Entenbrust auf Wirsing-Ananas-Gemüse und Safranschaum mit Birne machen Sie die Feiertage auch kulinarisch zum Erfolg

von Friedrich Bohlmann, Apotheken Umschau, 20.12.2013

Verwöhnen Sie sich und Ihre Lieben zu Weihnachten oder an den Feiertagen mit einem dreigängigen Menü voller spezieller Genüsse. Es lässt sich ohne großen Aufwand zubereiten. Ein paar Raffinessen verleihen diesen Rezepten die besondere Note. Viel Freude beim Zubereiten, Schmecken, Entdecken und Genießen.

Die Vorspeise:

Garnelen im Wasabi-Stern

Zutaten für 4 Personen: 100 g Garnelen (geschält, entdarmt und gegart), 4 quadratische Blätterteigplatten (tiefgefroren), 4 EL Wasabi-Erbsen (Dose), 100 ml Ananassaft, 100 g Frischkäse (0,2 % Fett), Salz, Pfeffer aus der Mühle, 1 Bund Dill, 1 kleine Zitrone, 80 g Feldsalat. Außerdem: Backpapier, Gefrierbeutel

Zubereitung

Garnelen und Blätterteig auftauen. Aus jeder Blätterteigplatte einen großen Stern schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Im Backofen bei 200 Grad Umluft zunächst 5 Minuten backen.

Die Wasabi-Erbsen in einem Gefrierbeutel mit einer Teigrolle fein zerbröseln. Mit Ananassaft und Frischkäse verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Dill waschen, die dicken Stängel abtrennen. Dill sehr fein hacken. Die Zitrone auspressen und den Saft mit Dill und der Frischkäse-Wasabi-Mischung verrühren.

Nach den ersten 5 Minuten Backzeit die Blätterteigsterne jeweils in der Mitte eindrücken. Garnelen und einen Teil der Frischkäse-Mischung auf die Mitte der vier Blätterteigsterne verteilen. In weiteren 5 Minuten goldgelb backen.

Feldsalat putzen, waschen, trockenschwenken, mit den Blätterteigsternen auf vier Teller verteilen und mit der restlichen Frischkäsemischung servieren.

Zubereitungszeit: etwa 30 Minuten

Pro Person etwa 194 kcal (= 812 kJ), 13 g Eiweiß, 10 g Fett, 13 g Kohlenhydrate, 1 g Ballaststoffe

Tipp: Die Sterne oder andere Weihnachtssymbole können Sie mit einem scharfen Messer aus dem Teig schneiden oder mit großen Formen herausstechen.

 

Und hier geht es weiter mit der Hauptspeise "Gebratene Entenbrust" und dem Dessert "Safranschaum mit Birne" (in der unteren Leiste auf weiter klicken oder oben in der Kapitelübersicht auf das gewünschte Gericht).

Zutaten (für 4 Personen)

Für die Soße: 1 EL Zucker, 1 EL klares Rapsöl, 300 ml Weißwein (oder Traubensaft), 150 g Maronen, vorgekocht, 150 g grüne, kernlose Weintrauben, 40 g Frischkäse (0,2 % Fett), 1 EL heller Aceto balsamico, Salz, Pfeffer aus der Mühle

Für das Gemüse: 400 g Wirsing, 1 EL Rapsöl, 300 ml Ananassaft, 1/2 Ananas, 100 ml Weißwein (oder Traubensaft), 100 g Frischkäse (0,2 % Fett), Salz, Pfeffer aus der Mühle, Muskat, Ingwerpulver

Für die Entenbrust: 2 Entenbrustfilets mit Haut (je ca. 300 g), Salz, Pfeffer aus der Mühle, 2 EL Rapsöl, 100 ml Orangensaft, 4 Zweige Rosmarin

Zubereitung

Für die Soße Zucker in heißem Öl leicht karamellisieren, mit Wein (oder Saft) ablöschen. Maronen darin aufkochen. Trauben waschen, längs vierteln. Frischkäse zum Maronensud geben und pürieren, nochmals aufkochen. Traubenviertel kurz vor dem Servieren zugeben, mit Aceto balsamico, Salz und Pfeffer würzen.

Für das Gemüse den Wirsing putzen, Strunk entfernen und einzelne Blätter lösen. Blätter von der Mittelrippe befreien, in feine Streifen schneiden und in heißem Öl kurz dünsten. Mit Ananassaft ablöschen und ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze im geschlossenen Topf garen.

Die Haut der Entenbrust kreuzweise einschneiden und mit Salz und Pfeffer einreiben. In einem großen Bräter oder Topf in heißem Öl 4 Minuten anbraten. Wenden, weitere 2 Minuten braten, mit Orangensaft ablöschen. Rosmarin zugeben. Zugedeckt in dem auf 200 Grad vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten schmoren.

Ananashälfte längs dritteln, jeweils den Strunk abschneiden. Das Fruchtfleisch von der Schale trennen, in kleine Stücke schneiden und in den letzten 5 Minuten der Garzeit zum Wirsinggemüse geben. Den Wein (oder Saft) mit dem Frischkäse verrühren. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Ingwerpulver pikant würzen. Unter das Wirsinggemüse geben und mit den Gewürzen abschmecken.

Entenbrust aus dem Bräter nehmen und in Scheiben schneiden. 2 EL von dem Bratensud mit der Soße verrühren und zusammen mit den Entenbrustscheiben auf dem Wirsinggemüse servieren. Dazu passen breite Bandnudeln.

Zubereitungszeit: etwa 45 Minuten

Pro Person etwa 564 kcal (=2358 kJ), 38 g Eiweiß, 19 g Fett, 42 g Kohlenhydrate, 7 g Ballaststoffe

Tipp: Die Soße können Sie bereits am Vortag zubereiten. Wirsing und Ananas einige Stunden vor Beginn des Menüs klein schneiden und die Weißwein-Frischkäse-Creme ebenfalls verrühren. Alles im Kühlschrank lagern.

Zutaten für 4 Personen:

3 Blätter Gelatine, 2 große Eier, 1 Vanilleschote, 100 g Zucker, 400 g Magerquark, 1 Prise Safran, 2 große Birnen (zum Beispiel Williams Christ), Blätter von 1/4 Bund Basilikum, 25 g gemahlene Mandeln, 75 ml Vanillesirup, 2 EL Walnussöl. Außerdem: Puderzucker zum Bestäuben, 4 Basilikumblätter

Zubereitung

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Eier trennen. Vanilleschote längs einschneiden, Mark herauskratzen, mit Eigelb und Zucker über einem heißen Wasserbad mit der Gelatine zu einer Creme aufschlagen. Eiweiß steif schlagen, mit Quark, Safran und Eigelbcreme vorsichtig verrühren. In vier Dessertschalen füllen und mindestens 2 Stunden lang kalt stellen.

Birnen schälen, längs halbieren (möglichst sogar den Stiel)und das Kerngehäuse herausschneiden. Kurz in heißem Wasser blanchieren, sodass sie weich sind. Birnenhälften auf dem Safranschaum anrichten.

Basilikum waschen, mit Mandeln, Sirup und Öl im Mixer dickflüssig pürieren. Je einen Teelöffel davon über die Birnenhälften geben, mit etwas Puderzucker und je einem Basilikumblatt dekorieren.

Zubereitungszeit: 30 Minuten plus 2 Stunden Kühlzeit

Pro Person
etwa 295 kcal (=1234 kJ), 19 g Eiweiß, 6 g Fett, 41 g Kohlenhydrate, 2 g Ballaststoffe

Tipp: Die Safrancreme können Sie schon am Vortag zubereiten, Birnen und Pesto erst direkt vor dem Servieren.