{{suggest}}


Kropf

Dieser Artikel informiert in Einfacher Sprache zum Thema: Kropf.

02.10.2020

Was ist ein Kropf?

Bei einem Kropf ist die Schilddrüse vergrößert. Die Schilddrüse ist ein Organ im Hals. Die Schilddrüse befindet sich unter dem Kehlkopf an der Luftröhre. Die Schilddrüse produziert wichtige Hormone. Diese Hormone beeinflussen wichtige Körperfunktionen wie:

  • Stoffwechsel
  • Kreislauf
  • Wachstum
  • psychisches Wohlbefinden

Die Schilddrüse benötigt Jod zum Arbeiten. Die Schilddrüse bekommt nicht genug Jod? Dann kann die Schilddrüse nicht mehr genug Hormone produzieren. Deshalb wird die Schilddrüse größer. Der Arzt nennt den Kropf: Struma.

Wie kann man einen Kropf erkennen?

Die Schilddrüse ist vergrößert? Aber die Schilddrüse arbeitet trotzdem normal? Dann merkt eine betroffene Person vielleicht keine Anzeichen für einen Kropf.

Die Schilddrüse ist sehr stark vergrößert? Dann können Beschwerden auftreten. Zu den Beschwerden bei einem Kropf gehören:

  • das Schlucken fällt schwer,
  • der Hemdkragen geht nicht mehr richtig zu,
  • ein pfeifendes Geräusch beim Einatmen.

Die Schilddrüse ist vergrößert und die Schilddrüse produziert nicht mehr genug Hormone? Dann können auch die Beschwerden einer Schilddrüsenunterfunktion auftreten.

Die Schilddrüse ist vergrößert und die Schilddrüse produziert zu viele Hormone? Dann können auch die Beschwerden einer Schilddrüsenüberfunktion auftreten.

Was sind die Ursachen von einem Kropf?

Die Schilddrüse braucht Jod. Jod ist ein Spurenelement. Jod ist zum Beispiel in Salz. Der Körper kann Jod nicht selbst herstellen. Deshalb muss Jod mit der Nahrung aufgenommen werden. Jod ist aber nur in sehr wenigen Lebensmitteln enthalten. Deshalb nimmt eine Person vielleicht nicht genug Jod durch Lebensmittel auf. Dann kann die Person einen Jodmangel bekommen.

Jodmangel ist die häufigste Ursache für einen Kropf. Die Schilddrüse bekommt nicht genug Jod? Dann kann die Schilddrüse nicht mehr genug Hormone produzieren. Deshalb wird die Schilddrüse größer. Manchmal wird die Schilddrüse insgesamt größer. Oft vergrößert sich aber nur ein Teil der Schilddrüse. Dann entstehen Knoten in der Schilddrüse. Ab einer bestimmten Größe kann man die vergrößerte Schilddrüse sogar von außen sehen.

Sie möchten das Risiko für einen Kropf verringern? Dann sollten Sie ausreichend Jod zu sich nehmen.

Was können Sie bei einem Kropf tun?

Sie haben eine vergrößerte Schilddrüse? Dann muss der Kropf meist behandelt werden. Für die Behandlung gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Medikamente
  • Behandlung mit radioaktivem Jod
  • Operation

Die Behandlung muss für jeden Patienten genau bestimmt werden. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Der Arzt sagt Ihnen: So wird Ihr Kropf behandelt. Der Arzt gibt Ihnen dann alle wichtigen Informationen für die Behandlung.

Wo bekommen Sie noch mehr Informationen?

Sie wollen noch mehr über den Kropf lesen? Mehr Informationen über den Kropf finden Sie hier. Achtung: Dieser Link führt aus unserem Einfache-Sprache-Angebot heraus. Die Informationen sind dann nicht mehr in Einfacher Sprache.

Achtung: In diesem Text finden Sie nur allgemeine Informationen. Der Text ersetzt den Besuch beim Arzt nicht. Nur ein Arzt kann Ihnen genaue Informationen geben. Sie fühlen sich krank? Oder Sie haben Fragen zu einer Krankheit? Dann sollten Sie immer zum Arzt gehen.

Einfache Sprache Siegel

Die Texte haben wir zusammen mit der Forschungsstelle Leichte Sprache geschrieben. Die Forschungsstelle Leichte Sprache ist an der Universität Hildesheim.