Global Burden of Health Study 2010: Lancet 2012, 380: 2197- 2223 und 2224-2260
World Health Organization (WHO): The top 10 causes of death. Online:
https://www.who.int/en/news-room/fact-sheets/details/the-top-10-causes-of-death
(Abgerufen am 21.12.2018)

Hausberg M, Sanner B: Primäre und sekundäre arterielle Hypertonie – Update 2018. Dtsch Med Wochenschr 2018; 143: 18770-1773

Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL® – Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention. Online:

https://www.hochdruckliga.de
(Abgerufen am 21.12.2018)

Empfehlungen der Deutschen Hochdruckliga e. V. DHL®, Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention (DGHPr):

- Deutsche Hochdruckliga hält an moderaten Zielwerten fest (12.09.2017). Online:
https://www.hochdruckliga.de/pressemeldung/items/deutsche-hochdruckliga-haelt-an-moderaten-zielwerten-fest.html (Abgerufen am 21.12.2018)

- Renale Denervation: https://www.hochdruckliga.de/tl_files/content/dhl/aktuelles/2017/09/DHL-Stellungnahme-Spyral-Off.pdf (Abgerufen am 21.12.2018)

Pressemitteilung Deutsche Hochdruckliga, 11.6.2018: Neue Europäische Leitlinien für Bluthochdruck: Was ändert sich? Online: https://www.hochdruckliga.de/pressemeldung/items/neue-europaeischen-leitlinien-fuer-bluthochdruck-was-aendert-sich.html (Abgerufen am 2.1.2019)

Pressemitteilung Deutsche Hochdruckliga, 26.8.2018: neue Europäische Blutdruck-Leitlinie: 140/90 mmHg bleibt rote Linie. Online: https://www.hochdruckliga.de/pressemeldung/items/bluthochdruck-140-90-bleibt-rote-linie.html (Abgerufen am 2.1.2019)

Leitlinien der Europäischen Hypertoniegesellschaft (European Society of Cardiology): 2018 ESC/ESH Guidelines for the management of arterial hypertension. European Heart Journal (2018) 39, 3021-3104. doi:10.1093/eurheartj/ehy339. Online: https://www.escardio.org/Guidelines/Clinical-Practice-Guidelines/Arterial-Hypertension-Management-of (Abgerufen am 2.1.2019)

- Arterielle Gefäßsteifigkeit – Ursachen und Konsequenzen. Positionspapier der DHL und der DGHPr, 4. Feb. 2016, Der Kardiologe 1, 2016.1038-46 Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2015.

SPRINT-Studie: The SPRINT- Research Group: Systolic Blood Pressure Intervention Trial. A randomized trial of intensive versus standard blood-pressure control. N Engl J Med, November 9, 2015

Diagnostik und Therapie hypertensiver Schwangerschaftserkrankungen. S1-Leitlinie. AWMF-Register 015/018. Verlängert bis 11/2017. Stand: 12/2013. Online: http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/015-018l_S1_Diagnostik_Therapie_hypertensiver_Schwangerschaftserkrankungen_2014-verlaengert.pdf (Abgerufen am 8.1.2019; derzeit in Überprüfung)

Robert-Koch-Institut: Deutsches Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung e.V., Robert Koch Institut: Blutdruck in Deutschland: Daten und Fakten. Online:

https://www.rki.de/DE/Content/Gesundheitsmonitoring/Gesundheitsberichterstattung/GesundAZ/Content/H/Hypertonie/Inhalt/Blutdruck_DZHK.pdf?__blob=publicationFile (Abgerufen am 2.1.2019)

KIGGS-Studie: Beiträge zur Gesundheitsberichterstattung des Bundes. Referenzperzentile für anthropometrische Maßzahlen und Blutdruck aus der Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Online:

https://edoc.rki.de/bitstream/handle/176904/1562/274v5EOZD1xJY.pdf?sequence=1&isAllowed=y (Abgerufen am 2.1.2019)

DGE: Speisesalzgehalt in Lebensmitteln senken. Online:
https://www.dge.de/presse/pm/speisesalzgehalt-in-lebensmitteln-senken/
(Abgerufen am 1.2.2019)

Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ): 10 Gründe für den Rauchstopp. Online: https://www.dkfz.de/de/rauchertelefon/10_Gruende_fuer_Rauchstopp.html
(Abgerufen am 1.2.2019)

Deutsches Krebsforschungszentrum: Erfolgreicher Rauchausstieg. Online:
https://www.dkfz.de/de/rauchertelefon/Erfolgreich_rauchfrei_werden.html
(Abgerufen am 1.2.2019)

Deutsche Schlaganfall Hilfe: Raucher sterben häufiger an Herz-Kreislauferkrankungen als an Krebs. Online: https://www.schlaganfall-hilfe.de/de/verstehen-vermeiden/risiken-erkennen-und-vermeiden/schlaganfall-risiken/rauchen/
(Abgerufen am 1.2.2019)

Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin: S3-Leitlinie Nicht erholsamer Schlaf / Schlafstörung Kapitel "Schlafbezogene Atmungsstörungen bei Erwachsenen". AWMF-Register Nr. 063/001, Version 2.0 (August 2017). Online:
https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/063-001l_S3_SBAS_2017-08_2.pdf
(Abgerufen am 11.03.2019)

Thema Bluthochdruck

22786199_2d49868a39.IRWUBPROD_6ASZ.jpeg

Erhöhter Blutdruck: Wie viel Kaffee ist gesund?

Kaffee nur mit Vorsicht genießen, da er den Blutdruck in die Höhe treibt? Stimmt so nicht ganz. Was Hypertonie-Patienten wissen sollten


17673611_5fc758fd5d.IRWUBPROD_5EB2.jpeg

Diagnose Plazentainsuffizienz: So geht es weiter

Über die Plazenta erhält das Ungeborene lebenswichtige Nährstoffe. Doch manchmal arbeitet das Organ nur eingeschränkt. Was dann hilft


Schlafendes Paar

Schlafapnoe: Welche Therapien helfen

Bleierne Müdigkeit am Tag, ein erhöhtes Risiko für Bluthochdruck und Typ-2-Diabetes: Nächtliche Atemaussetzer können schwerwiegende Folgen haben


15553293_0524c37540.IRWUBPROD_51NH.jpg

Butdruckmessgeräte: Worauf es beim Kauf ankommt

Zu Hause lässt sich der Blutdruck regelmäßig prüfen und einfach dokumentieren. Worauf es dabei ankommt


15956517_92a9658bd5.IRWUBPROD_5A67.jpeg

Bluthochdruck: Was Frauen wissen sollten

In Deutschland leidet jede dritte erwachsene Person unter Bluthochdruck. Das sind 20 bis 30 Millionen Menschen. Zwar sind ungefähr gleich viele Frauen wie Männer betroffen - trotzdem ist es sinnvoll, sie getrennt zu betrachten


15420741_dbad495ac6.IRWUBPROD_58EO.jpg

Ramipril: Wichtige Infos zum Blutdrucksenker

Der Wirkstoff Ramipril wird unter anderem gegen Bluthochdruck eingesetzt. Was Sie über Wirkungen, Anwendung und Nebenwirkungen wissen sollten


13149795_11de75a48f.IRWUBPROD_51JK.jpg

Schlaganfall: Rettung naht

In den letzten Jahren hat sich die Versorgung bei Schlaganfällen deutlich verbessert. Dank beschleunigter Abläufe und optimierter Therapien überleben wesentlich mehr Patientinnen und Patienten ohne größere Schäden. Zwei Betroffene erzählen ihre Geschichte


Klaus Madzia

Das digitale Herzzentrum, der Bluthochdruck und ich

Für mich ist Bluthochdruck eine typische Männerkrankheit. Ich suche meinen Männer-Weg, um damit umzugehen. Kann mir womöglich mein innerer Nerd zu mehr Herzgesundheit verhelfen? Ein sehr persönlicher Erfahrungsbericht mit der digitalen Medizin


10482207_1f6a3786c9.IRWUBPROD_RB14.jpeg

Entzündungswerte im Blut: Das sollten Sie wissen

Ärzte messen sie bei einem Verdacht auf eine entzündliche Erkrankung. Die Ergebnisse helfen ihnen, zu einer Diagnose zu kommen