Um eine Dellwarze nachzuweisen, ist meist keine aufwändige Diagnostik notwendig. Der Hautarzt untersucht die betreffenden Hautstellen und kann – anhand ihres typischen Aussehens – leicht auf eine Dellwarze schließen. Ist er sich nicht sicher, dass es sich tatsächlich um eine Molluske handelt, kann der Dermatologe unter örtlicher Betäubung eine Hautprobe (Biopsie) entnehmen und sie unter dem Mikroskop feingeweblich untersuchen lassen.