Wichtig ist, einen Lippenstift zu finden, der zum Hautton passt. Am besten lassen Sie sich dazu beraten – und sehen sich das Ergebnis bei Tageslicht an. Zweite Regel: Die Farben von Lipliner und Stift müssen aufeinander abgestimmt sein oder dem Hautton entsprechen.

Bild

1. Kontur: Lippen erst mit einer Quaste abpudern. Dann Lipliner in der Farbe der Lippen oder etwas heller an der Kontur entlang auftragen. Für einen volleren Effekt: Die Lippen genau über der Kontur nachziehen.  

Bild

2. Farbe: Für einen natürlichen Look: Lippen mit zartem Lipgloss oder Lippenstift ausmalen. Am exaktesten geht es mit einem Pinsel, das hält auch länger. Übrigens: Glitzer macht alt, weil sich die Partikel in den Lippenfalten absetzen.  

Bild

Perfekt natürlich

Die Augen strahlen, der Mund glänzt, der Teint wirkt rosig und frisch: So kann der Tag beginnen! Wichtig: Zum Auffrischen nicht allzu häufig den Teint nachpudern, sonst sieht es maskenhaft aus.

1 | 2 | 3 |