Zutaten (für 4 Personen):

2 Eier

250 ml fettarme Milch

200 g Buchweizenmehl

2 Tomaten

2 EL Tomatenmark

Salz

1 TL Thymian

300 g Kichererbsen (Dose)

2 Knoblauchzehen

50 g Sesampaste (Tahin)

50 ml Zitronensaft

100 g Rucola

50 ml Gemüsebrühe

Paprikapulver

Kreuzkümmel

2 EL Rapsöl

Zubereitung:

Eier mit Milch und Buchweizenmehl verrühren. Tomaten klein schneiden, mit Tomatenmark unter den Teig geben, pürieren. Mit Salz und Thymian würzen und 15 Minuten quellen lassen.

Kichererbsen abtropfen lassen. Knoblauch schälen, durch eine Presse drücken, mit Kichererbsen, Sesampaste, Zitronensaft und Rucola pürieren. Falls das Püree zu fest sein sollte, etwas Brühe unterrühren. Mit Salz, Paprikapulver und Kreuzkümmel pikant würzen. Den Buchweizenteig nach und nach in einer beschichteten Pfanne in wenig heißem Öl jeweils von beiden Seiten zu 8 Pfannkuchen ausbacken und mit dem Kichererbsen-Püree servieren.

Zubereitungszeit:

etwa 40 Minuten

Pro Person:

ca. 484 kcal (= 2025 kJ), 18 g Eiweiß, 18 g Fett, 62 g Kohlenhydrate, 11 g Ballaststoffe

Tipp: Buchweizenmehl eignet sich auch für Menschen mit Gluten- Unverträglichkeit, denn es enthält kein Klebereiweiß.