Zuerst verführen sie uns mit ihrem herrlichen Geschmack, dann lassen sie uns zurück mit dickem Bauch und Völlegefühl. Winterliche Gerichte mit Kohl, Fleisch und Sahne haben es in sich.

Fügt man aber außerdem Wacholder, Kümmel, Anis, Kubebenpfeffer, Ingwer oder Kardamom hinzu, reduziert sich der unangenehme Effekt. Die Gewürze machen Gerichte bekömmlicher und unterstützen die Verdauung. Wohl bekomm's!

Die Rezepte

Lauch-Wachholdercremesuppe

Lauchcreme-Suppe mit Wacholder

Sahne, Sellerie, Fenchel, Weißwein, Pfeffer und eine Biozitrone runden das Geschmackserlebnis ab

Kabeljau aus dem Anissud mit gebratenem Fenchel, Queller und Orangenfilets

Pochierter Kabeljau auf Fenchel-Salicorne

Der Fisch wird auf dem Teller in eine Kartoffelcreme gebettet

Die Rezepte

Rehmedallions mit pfeffrigen grünen Bohnen, Papaya und Röstkarotten

Rehrücken mit Papaya und grünen Bohnen

Außerdem verfeinern Karotten, Apfelessig und Kubebenpfeffer das Wildgericht

Creme Brulée mit Ingwer, Kardamon und Plätzchen

Ingwer-Kardamom-Crème-brûlée

Jetzt wird es feurig: Den Nachtisch flammt man am Schluss mit braunem Zucker ab