Baby und Familie

Groß, rund, orange, mit einer fiesen Fratze drauf – das traditionelle Symbol für Halloween ist der Kürbis. Aber er punktet nicht nur ausgehölt und von einer Kerze beleuchtet als schaurige Deko. Er ist auch ein echtes kulinarisches Highlight. Sein Fruchtfleisch ist sehr gesund: Es liefert mit dem Provitamin Beta-Carotin einen wichtigen Schutzstoff für die Zellen, vor allem in Haut und Schleimhäuten. Weitere wichtige Inhaltsstoffe sind die Vitamine C und Folsäure sowie die Mineralstoffe Magnesium, Calcium und Kalium. Aus den Kernen wird hochwertiges Öl gewonnen. Es ist reich an Vitamin E und wertvollen Fettsäuren. Heben Sie beim Herstellen der Kürbislaterne also am besten das leckere Fruchtfleisch auf und zaubern daraus zum Beispiel eine cremige Suppe.

Und so schnitzen Sie eine Kürbislaterne:

1. Auf einem orangefarbenen Riesenkürbis mit einem Bleistift rundum Zacken für den Deckel und das Gesicht aufmalen. Dabei möglichst einfache Formen wählen, da die Schale sehr hart ist.

2. Mit einem Messer zunächst den Deckel in Zick-Zack-Form ausschneiden. Dann die Augen und den Mund ausschneiden.

3. Mit einem Löffel oder Eisportionierer die Kerne und Fasern herausholen, dann so viel Fruchtfleisch wie möglich herauskratzen. Zwischen den Löchern genug Fruchtfleisch stehen lassen, damit das Kürbisgesicht stabil bleibt.

4. Ein Teelicht hineinstellen und den Deckel wieder aufsetzen. Aus dem Fruchtfleisch eine Suppe oder Muffins zubereiten.


Tipp: Damit der Partyraum schön gruselig wirkt, hängen Sie einfach einige Wände mit schwarzem Kreppapier ab. Die leuchtenden Kürbisfratzen und Lichterketten machen sich gut vor dem dunklen Hintergrund.

Thema Freizeit

Ausmalbild: Auf der Alm

Neues Ausmalbild: Auf der Alm

Im Frühtau zu Berge.. Auf geht's zur Alm! Auf unserer Vorlage könnt ihr die Tieren und den Berg mit tollen Farben zum Leben erwecken. Viel Spaß beim Ausmalen!


10069481_0cef79abaf.IRWUBPROD_R6UV.jpg

Baden: Wo Vibrionen, Blaualgen und Zerkarien im Wasser lauern

Bei hohen Temperaturen über einen längeren Zeitraum können sich Mikroben in Gewässern befinden. Worauf Sie achten sollten, damit der Badespaß nicht getrübt wird


11451079_8c5f325fba.IRWUBPROD_R73B.jpeg

Sechs Wandertypen im Überblick

Vom Altherren-Sport zum Trendsetter: Wandern erlebt ein Comeback - und lockt dabei ganz unterschiedliche Typen vor die Tür


10065629_c3cf1d9541.IRWUBPROD_4SLH.jpeg

Wie Naturerlebnisse Körper und Psyche stärken

Einfach mal tief durchatmen und den Kopf freibekommen: Das kann man im Wald oder auf der Wiese besonders gut. Forschungen bestätigen, wie wichtig solche Naturerlebnisse sind


10064703_9927f78dcd.IRWUBPROD_474K.jpeg

Mückenstichen vorbeugen

Hier finden Sie hilfreiche Tipps, mit welchen Mitteln man Plagegeister wie Stechmücken und Zecken fernhält. Sogenannte Repellentien helfen dabei, Stiche zu vermeiden


8873613_e6cac573b0.IRWUBPROD_4P8V.jpeg

Zeckengefahr beim Wandern: Lohnt noch eine FSME-Impfung?

In einigen Regionen ist das Risiko einer FSME-Infektion nach einem Zeckenstich hoch. Eine Impfung existiert, doch die Immunität tritt nicht sofort ein


10062517_7fb786b547.IRWUBPROD_4JZ7.jpeg

Rezepte für Selbstversorger im Urlaub

Nur ein paar Zutaten, eine unkomplizierte Zubereitung und Rezepte mit Urlaubsflair: Diese Gerichte gelingen in jedem Ferienhaus und schmecken sicher allen Mitreisenden


8404727_3bb4a51044.IRWUBPROD_471V.jpeg

Tipps für mehr Achtsamkeit

Sehen, hören, spüren, riechen, schmecken - die Natur lädt uns ein, den Moment bewusst wahrzunehmen


8337543_6c6638315b.IRWUBPROD_4F6Q.jpg

E-Bikes: Rücksicht in den Bergen

Naturerlebnisse ohne Verdruss, ob zu Fuß oder mit dem Zweirad: Oberstdorf beweist, wie sich Konflikte zwischen Radlern und Wanderern lösen lassen