Logo der Apotheken Umschau

Was sind Untersuchungen zur Vorsorge und Früherkennung?

Untersuchungen zur Vorsorge und Früherkennung sind Untersuchungen beim Arzt. Der Arzt überprüft: Gibt es Anzeichen für eine Krankheit? Und lebt der Patient gesund?

Die Untersuchungen zur Vorsorge sollen Krankheiten verhindern. Der Zahnarzt überprüft zum Beispiel Ihren Mund auf Entzündungen und Krankheiten. Und der Zahnarzt überprüft: Könnte vielleicht eine Krankheit entstehen? Könnte zum Beispiel Karies entstehen?

Die Untersuchungen zur Früherkennung sollen Krankheiten früh finden. Viele Krankheiten entstehen sehr langsam. Und die Anzeichen für diese Krankheiten zeigen sich erst spät. Zu diesen Krankheiten gehören zum Beispiel: Diabetes Typ 2 und Bluthochdruck. Der Arzt findet die Krankheit früh? Dann kann der Arzt die Krankheit oft besser behandeln.

Welche Untersuchungen zur Vorsorge und Früherkennung gibt es?

Es gibt verschiedene Untersuchungen zur Vorsorge und Früherkennung. Hier beschreiben wir vier Arten von Untersuchungen.

Gesundheits-Check-up

Der Gesundheits-Check-up ist gleichzeitig eine Untersuchung zur Vorsorge und eine Untersuchung zur Früherkennung.

Im Check-up sprechen Sie zuerst mit Ihrem Arzt. Der Arzt stellt Ihnen verschiedene Fragen zu Ihrer Gesundheit. Danach überprüft der Arzt zum Beispiel:

  • Wie viel Zucker oder Cholesterin ist in Ihrem Blut? Cholesterin ist Fett im Blut.
  • Wie viel Zucker oder Eiweiß ist in Ihrem Urin?
  • Wie hoch ist Ihr Blutdruck?
  • Haben Sie alle Impfungen?

Sie sind zwischen 18 und 34 Jahre alt? Dann dürfen Sie den Gesundheits-Check-up einmal kostenlos machen. Sie sind über 35 Jahre alt? Dann dürfen Sie den Check-up alle drei Jahre kostenlos machen.

Früherkennung von Krebserkrankungen

Es gibt verschiedene Untersuchungen zur Früherkennung von Krebs. Die Anzeichen vieler Krebserkrankungen zeigen sich nämlich erst spät. Bei der Früherkennung findet der Arzt den Krebs vielleicht schon früh. Dann kann der Arzt den Krebs besser behandeln.

Bei Frauen sollen die Untersuchungen zur Früherkennung folgende Arten von Krebs finden:

  • Gebärmutterhals-Krebs
  • Brustkrebs
  • Darmkrebs
  • Hautkrebs

Bei Männern sollen die Untersuchungen zur Früherkennung folgende Arten von Krebs finden:

Untersuchungen in der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft gibt es regelmäßige Untersuchungen zur Vorsorge und Früherkennung. Diese Untersuchungen macht ein Frauenarzt oder eine Hebamme. Der Frauenarzt oder die Hebamme untersuchen: Wie entwickelt sich das Kind? Und ist die Mutter gesund?

Untersuchungen für Kinder und Jugendliche

Es gibt auch Untersuchungen zur Vorsorge und zur Früherkennung für Kinder und Jugendliche. Diese Untersuchungen heißen: U-Untersuchungen und J-Untersuchungen. Die U-Untersuchungen sind für Kinder von der Geburt bis 10 Jahren. Die J-Untersuchungen sind für Jugendliche von 12 bis 17 Jahren. Der Arzt untersucht: Wie entwickelt sich das Kind? Wie ist die Gesundheit des Kindes?

Kostenlos herunterladen

Die Apotheken Umschau hat einen Vorsorge-Kalender gemacht. In dem Vorsorge-Kalender erfahren Sie: Welche Untersuchungen zur Vorsorge und Früherkennung können Sie machen? Und in welchem Alter können Sie die Untersuchungen machen?

Hinweis: Im Vorsorge-Kalender sind nur Untersuchungen zur Vorsorge und Früherkennung für Erwachsene.

Sie können den Vorsorge-Kalender hier kostenlos herunterladen:

Achtung: Dieser Link führt aus unserem Einfache-Sprache-Angebot heraus. Die Informationen sind dann nicht mehr in Einfacher Sprache.

Wie können Sie sich auf die Untersuchung zur Vorsorge und Früherkennung vorbereiten?

Sie haben bereits Unterlagen und Laborwerte von anderen Untersuchungen? Dann bringen Sie die Unterlagen mit. Der Arzt wird Ihnen einige Fragen stellen. Der Arzt fragt zum Beispiel:

  • Nehmen Sie Medikamente?
  • Haben Sie Allergien oder Unverträglichkeiten?
  • Haben Sie Krankheiten?
  • Haben Ihre Familienmitglieder Krankheiten?
  • Bewegen Sie sich regelmäßig in Ihrem Alltag? Machen Sie Sport?
  • Wie ernähren Sie sich?
  • Wie fühlen Sie sich? Wie ist Ihre Stimmung?

Wer bezahlt die Untersuchungen zur Vorsorge und Früherkennung?

Sie sind gesetzlich krankenversichert? Dann bezahlt Ihre Krankenkasse für verschiedene Untersuchungen. Diese Untersuchungen können Sie in bestimmten Abständen kostenlos machen. Die Krankenkasse bezahlt aber nicht alle Untersuchungen. Sie möchten wissen: Welche Untersuchungen zur Vorsorge und Früherkennung bezahlt Ihre Krankenkasse? Und in welchen Abständen sind diese Untersuchungen kostenlos? Dann fragen Sie Ihre Krankenkasse. Die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen zum Beispiel diese Untersuchungen:

  • Gesundheits-Check-up für Erwachsene
  • Kontrollen beim Zahnarzt
  • Untersuchungen in der Schwangerschaft
  • Untersuchungen von Kindern und Jugendlichen
  • Früherkennung von Brustkrebs
  • Früherkennung von Gebärmutterhals-Krebs
  • Früherkennung von Darmkrebs (zum Beispiel Dickdarmkrebs)
  • Früherkennung von Hautkrebs (zum Beispiel schwarzer Hautkrebs)
  • Früherkennung von Prostatakrebs

Ihre Krankenkasse bezahlt Ihre Untersuchung nicht? Dann müssen Sie die Untersuchung selbst bezahlen.

Wo bekommen Sie noch mehr Informationen?

Sie wollen noch mehr zum Thema Vorsorge und Früherkennung lesen?

Hier finden Sie den Vorsorgerechner der Apotheken Umschau.

Hier finden Sie Informationen zu den Angeboten der gesetzlichen Krankenversicherungen.

Hier finden Sie Informationen zum Check-up für Erwachsene.

Hier finden Sie Informationen zum Thema Vorsorge-Untersuchungen für Kinder und Jugendliche.

Hier finden Sie Informationen zur Krebsfrüherkennung.

Achtung: Diese Links führen aus unserem Einfache-Sprache-Angebot heraus. Die Informationen sind dann nicht mehr in Einfacher Sprache.

Einfache Sprache Siegel

Die Texte haben wir zusammen mit der Forschungsstelle Leichte Sprache geschrieben. Die Forschungsstelle Leichte Sprache ist an der Universität Hildesheim.


Quellen: