Was ist Reisedurchfall?

Reisedurchfall entsteht oft bei Reisen in warme Länder. Sie reisen in ein Land mit feucht-heißem Klima wie zum Beispiel Ägypten oder Indien? Dann bekommen Sie in dem Land vielleicht Durchfall. Ihr Darm muss sich nämlich erst an die neue Situation gewöhnen. Diese Art von Durchfall heißt: Reisedurchfall. Das Fachwort für Reisedurchfall ist: Reisediarrhö.

Die Ursache für Reisedurchfall sind meist Bakterien oder Viren.

Woran können Sie Reisedurchfall erkennen?

Sie sind auf Reisen und bekommen Durchfall? Folgende Anzeichen sind typisch für Reisedurchfall:

  • breiiger oder wässriger Durchfall
  • 3-5 Stuhlgänge pro Tag

Häufig haben betroffene Personen auch diese Beschwerden:

  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Bauchschmerzen

Die Beschwerden bei Reisedurchfall dauern meist 3 bis 5 Tage. Nach spätestens 5 Tagen sollte der Reisedurchfall aufhören.

Achtung: Auch manche Krankheiten wie Malaria oder Cholera können Durchfall verursachen. Sie haben andere Beschwerden wie zum Beispiel:

  • sehr starker Durchfall,
  • Fieber,
  • Blut oder Schleim im Stuhl?

Oder Ihre Beschwerden halten länger als 6 Tage an? Dann gehen Sie sofort zum Arzt. Ein Arzt kann Ihnen helfen.

Achtung: Ihr Kind hat im Urlaub Durchfall? Dann sollten Sie sofort zum Arzt gehen.

Was sind die Ursachen von Reisedurchfall?

Die Ursache von Reisedurchfall sind meist Bakterien oder Viren. Diese Bakterien und Viren können Reisedurchfall verursachen:

  • Escherichia coli Bakterien
  • Salmonellen
  • Shigellen
  • Noroviren

Die Bakterien und Viren können sich durch Lebensmittel und Wasser übertragen. Unter diesen Umständen können Bakterien und Viren sich vermehren und überleben:

  • hohe Temperaturen
  • niedrige Hygieneregeln
  • Lebensmittel und Wasser sind nicht ausreichend gekühlt

Was können Sie gegen Reisedurchfall tun?

Sie haben Reisedurchfall? Dann trinken Sie viel. Diese Getränke können Sie zum Beispiel trinken:

  • Wasser
  • Tee
  • Elektrolytlösung aus der Apotheke

Wichtig: Kochen Sie Leitungswasser ab. Sie kochen Ihr Leitungswasser nicht ab? Dann bleiben die Bakterien und Viren im Wasser.

Für manche Menschen kann ein Reisedurchfall schwerer verlaufen. Zu diesen Menschen gehören:

  • Babys und kleine Kinder
  • Ältere Menschen
  • Schwangere
  • Menschen mit einer chronischen Erkrankung
  • Menschen mit Herzerkrankungen oder Nierenerkrankungen

Sie gehören zu diesen Menschen und haben Reisedurchfall? Dann gehen Sie zum Arzt. Ein Arzt kann Ihnen helfen.

Manche Menschen müssen regelmäßig Medikamente nehmen. Der Reisedurchfall kann dann zu Problemen führen. Die Medikamente gehen nämlich zu schnell wieder aus dem Körper. Dann wirken die Medikamente vielleicht nicht.

Hinweis: Das Medikament Loperamid stoppt Durchfall. Dann können aber die Bakterien nicht aus dem Darm gespült werden. Deshalb sollten Sie vorsichtig mit dem Medikament sein. Nehmen Sie Loperamid nicht länger als zwei Tage. Sie haben Fieber oder Blut im Stuhl? Dann sollten Sie das Medikament nicht nehmen.

Wie können Sie Reisedurchfall vermeiden?

Sie möchten Reisedurchfall vermeiden? Dann können Sie diese Dinge tun:

  • Gehen Sie vor der Reise zum Arzt.

Ihr Arzt kann Sie beraten. Ihr Arzt sagt Ihnen auch: Diese Impfungen brauchen Sie für die Reise. Und Ihr Arzt sagt Ihnen: Diese Medikamente brauchen Sie für die Reise.

  • Trinken Sie möglichst kein Leitungswasser. Kaufen Sie Wasser in Flaschen. Kochen Sie Leitungswasser vor dem Trinken ab.
  • Waschen Sie sich regelmäßig die Hände.
  • Verwenden Sie zum Zähneputzen nur gekauftes oder abgekochtes Wasser.
  • Waschen Sie Obst und Gemüse gründlich. Schälen Sie das Obst oder Gemüse selbst.
  • Essen Sie kein rohes Fleisch oder rohen Fisch. Kochen oder braten Sie das Essen immer gut durch.
  • Vermeiden Sie den Kontakt mit Tieren.

Wo bekommen Sie noch mehr Informationen?

Sie wollen noch mehr über Reisedurchfall lesen? Mehr Informationen über Reisedurchfall finden Sie hier. Achtung: Dieser Link führt aus unserem Einfache-Sprache-Angebot heraus. Die Informationen sind dann nicht mehr in Einfacher Sprache.

Achtung: In diesem Text finden Sie nur allgemeine Informationen. Der Text ersetzt den Besuch beim Arzt nicht. Nur ein Arzt kann Ihnen genaue Informationen geben. Sie fühlen sich krank? Oder Sie haben Fragen zu einer Krankheit? Dann sollten Sie immer zum Arzt gehen.

es siegel

Die Texte haben wir zusammen mit der Forschungsstelle Leichte Sprache geschrieben. Die Forschungsstelle Leichte Sprache ist an der Universität Hildesheim.

-