Was ist ein Bänderriss im Knie?

Das Knie ist ein Gelenk. Gelenke machen Körperteile beweglich. Das Knie verbindet Oberschenkel und Unterschenkel miteinander. Am Kniegelenk sind mehrere Bänder. Die Bänder halten die Knochen im Kniegelenk zusammen. Und die Bänder machen das Gelenk stabil. Das Kniegelenk wird durch diese Bänder gehalten:

  • Außenband
  • Innenband
  • vorderes Kreuzband
  • hinteres Kreuzband

Die Bänder im Knie können überdehnen. Die Bänder im Knie können sogar reißen. In den meisten Fällen reißen dann mehrere Bänder auf einmal.

Die Bänder im Knie reißen teilweise? Dann spricht der Arzt von einem Teilriss. Das Fachwort für einen Teilriss ist: Teilruptur.

Die Bänder im Knie reißen ganz? Dann spricht der Arzt von einem Bänderriss im Knie. Das Fachwort für einen Bänderriss ist: Bandruptur.

Das Bild zeigt die Bänder im Knie.

Das Bild zeigt die Bänder im Knie.

Was passiert bei einem Bänderriss im Knie?

Die Bänder im Knie werden bei Bewegung beansprucht. Bei viel Bewegung werden die Bänder besonders beansprucht. Das passiert vor allem oft beim Sport. Dabei können die Bänder:

  • überdehnen
  • zerren
  • reißen

Es gibt verschiedene Arten des Bänderrisses:

  • Außenbandriss
  • Innenbandriss
  • Kreuzbandriss

Ist das Band komplett gerissen? Dann spricht der Arzt von einem Bänderriss im Knie.

Was sind die Ursachen eines Bänderrisses im Knie?

Ein Bänderriss im Knie kommt oft beim Sport vor. Bei manchen Sportarten muss ein Sportler sehr schnell die Richtung wechseln. Dabei kann sich das Knie verdrehen und ein Band im Knie kann reißen. Zu solchen schnellen Sportarten gehören zum Beispiel:

  • Fußball
  • Handball
  • Basketball
  • Tennis

Ein Bänderriss im Knie kann aber auch beim Skifahren oder bei anderen Sportarten passieren.

Sie möchten einen Bänderriss im Knie vermeiden? Dann wärmen Sie sich vor dem Sport immer gut auf.

Woran können Sie einen Bänderriss im Knie erkennen?

Ein Bänderriss hat verschiedene Anzeichen wie zum Beispiel:

  • plötzliche und starke Schmerzen,
  • ein dickes und geschwollenes Knie,
  • das Knie fühlt sich wackelig an,
  • das Knie lässt sich nicht mehr gut bewegen.

Was können Sie gegen einen Bänderriss im Knie tun?

Ein Bänderriss im Knie sollte immer von einem Arzt behandelt werden.

Direkt nach einem Sportunfall können Sie das Knie so entlasten:

  • schonen Sie das Knie,
  • legen Sie das Bein mit dem verletzten Knie hoch,
  • kühlen Sie das verletzte Knie,
  • legen Sie einen elastischen Druckverband an.

Achtung: Kühlen Sie die Stelle nicht zu lange. Und legen Sie die Kühlpackung nicht direkt auf die Haut. Das kann der Haut schaden.

Wie wird ein Bänderriss im Knie behandelt?

Ein Bänderriss im Knie muss behandelt werden. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Der Arzt entscheidet: Sie machen eine konservative Therapie. Das heißt: Das Band wächst von selbst wieder zusammen. Dann bekommen Sie Gehstützen. Oder Sie bekommen eine Schiene. Durch die Schiene werden die verletzten Bänder im Knie ruhiggestellt. So können sie heilen.


  1. Der Arzt kann auch entscheiden: Sie machen eine operative Therapie. Dann muss das verletzte Band operiert werden. Dabei wird das Band genäht oder ersetzt. Die Gründe für eine operative Therapie sind zum Beispiel:
  • das Kniegelenk ist instabil,
  • mehrere Bänder sind verletzt,
  • Knochen am Kniegelenk sind verletzt.

Der Arzt spricht mit Ihnen über die Risiken einer Operation. Und der Arzt gibt Ihnen alle wichtigen Informationen.

Nach der konservativen und nach der operativen Therapie entscheidet der Arzt oft: Sie machen eine Physiotherapie.

Bei der Physiotherapie trainieren Sie die Muskeln in den Beinen. So wird Ihr Knie wieder stabil. Und bei der Physiotherapie trainieren Sie Ihre Koordination. So können Sie auch Ihre Bewegungen wieder besser steuern.

Wo bekommen Sie noch mehr Informationen?

Sie wollen noch mehr über den Bänderriss im Knie lesen? Mehr Informationen über den Bänderriss im Knie finden Sie hier. Achtung: Dieser Link führt aus unserem Einfache-Sprache-Angebot heraus. Die Informationen sind dann nicht mehr in Einfacher Sprache.

Achtung: In diesem Text finden Sie nur allgemeine Informationen. Der Text ersetzt den Besuch beim Arzt nicht. Nur ein Arzt kann Ihnen genaue Informationen geben. Sie fühlen sich krank? Oder Sie haben Fragen zu einer Krankheit? Dann sollten Sie immer zum Arzt gehen.

17266207_4dc5cb9bef.IRWUBPROD_I1E4.jpg

Einfache Sprache

Unser Angebot in einfacher Sprache im Überblick

es siegel

Die Texte haben wir zusammen mit der Forschungsstelle Leichte Sprache geschrieben. Die Forschungsstelle Leichte Sprache ist an der Universität Hildesheim.