{{suggest}}


Akute Bronchitis

Dieser Text informiert in Einfacher Sprache zum Thema: Akute Bronchitis.

aktualisiert am 05.10.2020

Was ist eine akute Bronchitis?

Eine akute Bronchitis ist eine Erkrankung der Atemwege. Bei einer akuten Bronchitis ist die Schleimhaut in den Bronchien entzündet.

Grafische Darstellung der Bronchien

Eine Bronchitis kann akut sein. Dann heilt sie oft von selbst. Eine akute Bronchitis dauert etwa zwei Wochen. Hinweis: Akute Bronchitis ist oft ansteckend.

Eine Bronchitis kann aber auch chronisch sein (chronische Bronchitis). Chronisch bedeutet: Die Entzündung entwickelt sich langsam und dauert lange an. Chronische Entzündungen kommen oft wieder.

Woran können Sie eine akute Bronchitis erkennen?

Das wichtigste Anzeichen für eine akute Bronchitis ist der typische Husten. Anfangs ist der Husten meist trocken. Nachts und morgens ist der Husten oft besonders schlimm: Eine betroffene Person hat beim Husten Schmerzen in der Brust. Nach einigen Tagen bildet sich zäher Schleim in den Bronchien. Der Husten verändert sich: Er ist dann nicht mehr trocken. Der Husten ist dann schleimig.

Eine akute Bronchitis tritt oft zusammen mit einer Erkältung auf. Zusätzlich zum Husten kommen dann häufig typische Beschwerden einer Erkältung hinzu wie zum Beispiel:

  • Kopfschmerzen
  • Gliederschmerzen
  • Halsschmerzen
  • Schmerzen beim Schlucken
  • Schnupfen
  • Fieber

Was sind die Ursachen einer akuten Bronchitis?

In den meisten Fällen sind Viren die Ursache für eine akute Bronchitis.
Verschiedene Viren-Arten können eine akute Bronchitis auslösen wie zum Beispiel Grippe-Viren. Manchmal sind aber auch Bakterien die Ursache für eine akute Bronchitis. In seltenen Fällen verursachen Pilze die Bronchitis.

Eine akute Bronchitis ist häufig ansteckend. Die Viren können sich leicht über den Speichel auf andere Menschen übertragen. Sie haben eine akute Bronchitis? Dann sollten Sie diese Dinge vermeiden:

  • Husten Sie andere Menschen nicht an.
  • Niesen Sie andere Menschen nicht an.
  • Küssen Sie andere Menschen nicht.
  • Nutzen Sie eigene Tassen und eigenes Besteck.
  • Waschen Sie regelmäßig Ihre Hände mit Seife.

Was können Sie gegen eine akute Bronchitis tun?

Für gesunde Menschen ist eine akute Bronchitis oft nicht gefährlich. Nur in seltenen Fällen müssen betroffene Menschen Medikamente nehmen. Die Entzündung heilt meist von selbst. Aber Sie können die Heilung unterstützen. Während der Erkrankung sollten Sie:

  • sich schonen,
  • keinen Sport machen,
  • nicht rauchen
  • und bei Fieber im Bett bleiben.

Sie haben starke Beschwerden? Dann gehen Sie zum Arzt. Der Arzt untersucht Sie und gibt Ihnen alle wichtigen Informationen.

In der Apotheke bekommen Sie spezielle Hustenmittel. Lassen Sie sich vom Apotheker beraten.

Hinweis: Das Husten ist wichtig für die Heilung der Bronchitis. Nehmen Sie die Mittel gegen Husten deshalb nicht über längere Zeit ein. Sie können auch Mittel gegen den Schleim nehmen. Diese Mittel lösen den Schleim in den Bronchien. So können Sie den Schleim leichter abhusten. 
Fragen Sie in der Apotheke nach einem passenden Hustenmittel oder fragen Sie Ihren Arzt.

Sie können auch einfache Hausmittel gegen die Beschwerden nehmen:

  • Inhalieren Sie mehrmals am Tag mit Salzwasser. Das löst den Schleim und macht das Husten angenehmer.
  • Trinken Sie viel Wasser oder Tee. Auch das löst den Schleim.
 Achtung: Sie haben eine Herzerkrankung? Oder Sie haben eine Nierenerkrankung? Dann dürfen Sie vielleicht nicht so viel trinken. Besprechen Sie die Trinkmenge deshalb mit Ihrem Arzt.

Wann ist eine akute Bronchitis gefährlich?

In den meisten Fällen heilt eine Bronchitis von selbst. Aber manchmal kann eine Bronchitis auch gefährlich werden:

  • Ihre Beschwerden werden auch nach mehreren Tagen nicht besser?
  • Sie haben hohes Fieber?
  • Sie schwitzen nachts stark?
  • Sie haben Probleme beim Atmen?
  • Sie keuchen oder pfeifen beim Atmen?
  • Sie haben starke Husten-Anfälle?

Dann gehen Sie zum Arzt.

Achtung: Für manche Menschen ist eine akute Bronchitis immer gefährlich. 
Zu diesen Menschen gehören zum Beispiel:

  • Menschen mit einer zusätzlichen chronischen Erkrankung der Atemwege
  • alte Menschen
  • schwangere Frauen
  • Menschen mit Immunschwäche

Diese Personen sollten bei einer akuten Bronchitis immer zum Arzt gehen.

Wo bekommen Sie noch mehr Informationen?

Sie denken: Ich habe vielleicht eine akute Bronchitis? Und Sie haben sehr starke Beschwerden? Dann gehen Sie zum Arzt. Der Arzt untersucht Sie und gibt Ihnen alle wichtigen Informationen.

Sie wollen noch mehr über die akute Bronchitis lesen? Mehr Informationen über akute Bronchitis finden Sie hier. Achtung: Dieser Link führt aus unserem Einfache-Sprache-Angebot heraus. Die Informationen sind dann nicht mehr in Einfacher Sprache.

Einfache Sprache Siegel

Die Texte haben wir zusammen mit der Forschungsstelle Leichte Sprache geschrieben. Die Forschungsstelle Leichte Sprache ist an der Universität Hildesheim.