{{suggest}}


Blasenentzündung

Dieser Text informiert in Einfacher Sprache über das Thema: Blasenentzündung.

23.09.2019

Was ist eine Blasenentzündung?

Die Blase ist ein wichtiges Organ im unteren Bauch. In der Blase sammelt sich der Urin. Ist viel Urin in der Blase? Dann macht sich dies bemerkbar: Man muss Wasserlassen und den Urin ausscheiden.

Die Blase ist mit der Harnröhre verbunden. Die Harnröhre führt aus dem Körper heraus:

  • bei einer Frau durch die Scheide,
  • bei einem Mann durch den Penis.

Beim Wasserlassen fließt der Urin durch die Harnröhre ab.

Die Harnröhre und die Blase können sich entzünden. Dazu sagt man auch: Blasenentzündung. Männer haben nur selten eine Blasenentzündung. Aber bei Männern ist die Ursache für eine Blasenentzündung oft schlimmer als bei Frauen. Deshalb sollten Männer bei einer Blasenentzündung immer zum Arzt gehen.

Was sind die Ursachen für eine Blasenentzündung?

Es gibt verschiedene Ursachen für eine Blasenentzündung. Meistens verursachen Escherichia coli Bakterien eine Blasenentzündung. Escherichia coli Bakterien sind Darm-Bakterien. Im Darm haben diese Bakterien wichtige Aufgaben. Dort sind die Bakterien nicht gefährlich. Aber manchmal gelangen diese Darm-Bakterien in die Harnröhre. Der Darmausgang ist nämlich in der Nähe vom Harnröhrenausgang. Von der Harnröhre gelangen die Bakterien dann in die Blase. In der Blase verursachen die Bakterien Entzündungen. Dort sind Escherichia coli Bakterien gefährlich.

Grafik der Harnwege bei Mann und Frau

Bei Frauen liegt der Darm-Ausgang sehr nah am Harnröhrenausgang. Deshalb gelangen die Bakterien leichter in die Harnröhre. Frauen haben deshalb häufiger eine Blasenentzündung als Männer.

Woran können Sie eine Blasenentzündung erkennen?

Es gibt unterschiedliche Anzeichen für eine Blasenentzündung. Zum Beispiel müssen Menschen bei einer Blasenentzündung häufig Wasserlassen. Typische Beschwerden sind außerdem:

  • Schmerzen oder Brennen beim Wasserlassen,
  • Schmerzen im unteren Bauch.

Weitere Anzeichen für eine Blasenentzündung können sein:

  • der Urin ist trüb oder riecht,
  • es ist vielleicht Blut im Urin.

Was können Sie gegen eine Blasenentzündung tun?

Blasenentzündungen können unterschiedlich stark sein. Leichte Blasenentzündungen heilen bei sonst gesunden Menschen oft von alleine. Trinken Sie viel und halten Sie sich warm. Viel trinken ist wichtig. Dadurch werden die Bakterien aus der Blase gespült.

Bestimmte Hausmittel können auch bei der Heilung helfen. In der Apotheke gibt es zum Beispiel Blasentee oder Nierentee. Diese Tees können bei einer Blasenentzündung helfen.

Achtung: Eine Blasenentzündung kann auch gefährlich werden. Starke Blasenentzündungen können nämlich zu weiteren Erkrankungen im Körper führen.
Bei manchen Menschen sind Blasenentzündungen immer gefährlich:

  • bei schwangeren Frauen,
  • bei Menschen mit einem schwachen Immunsystem,
  • bei Menschen mit bestimmten anderen Krankheiten
  • und bei Männern.

Deshalb sollten diese Personen bei Anzeichen einer Blasenentzündung immer mit einem Arzt sprechen.

Manche Menschen haben sehr oft Blasenentzündungen. Auch dann kann ein Arzt helfen. Der Arzt kann dann Medikamente gegen die Blasenentzündung verschreiben: zum Beispiel Antibiotika.

Wie können Sie eine Blasenentzündung vermeiden?

Sie können das Risiko für eine Blasenentzündung verkleinern. Dafür sollten Sie diese Dinge beachten:

  • trinken Sie immer ausreichend Wasser, 
  • gehen Sie mehrmals am Tag auf die Toilette,
  • wischen Sie mit dem Toilettenpapier immer von der Scheide zum After, nicht andersherum,
  • tragen Sie Unterwäsche aus Baumwolle,
  • waschen Sie Ihre Unterwäsche bei 60 Grad,
  • halten Sie sich warm,
  • ziehen Sie sich nach dem Baden sofort trockene Kleidung an.

Wo bekommen Sie noch mehr Informationen?

Sie denken: Sie haben vielleicht eine Blasenentzündung? Oder Sie haben starke Beschwerden? Dann gehen Sie zum Arzt. Der Arzt untersucht Sie und gibt Ihnen alle wichtigen Informationen.

Sie wollen noch mehr über Blasenentzündung lesen? Mehr Informationen über Blasenentzündung finden Sie hier. Achtung: Dieser Link führt aus unserem Einfache-Sprache-Angebot heraus. Die Informationen sind dann nicht mehr in Einfacher Sprache.

Achtung: In diesem Text finden Sie nur allgemeine Informationen. Der Text ersetzt den Besuch beim Arzt nicht. Nur ein Arzt kann Ihnen genaue Informationen geben. Sie fühlen sich krank? Oder Sie haben Fragen zu einer Krankheit? Dann sollten Sie immer zum Arzt gehen.

Einfache Sprache Siegel

Die Texte haben wir zusammen mit der Forschungsstelle Leichte Sprache geschrieben. Die Forschungsstelle Leichte Sprache ist an der Universität Hildesheim.