Sex-Mythen und was dahinter steckt

Sind gute Tänzer auch gut im Bett? Und gibt es eine begrenzte Anzahl von Samenergüssen? Wir haben verbreitete Sex-Mythen auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft
von Sophie Kelm, aktualisiert am 13.10.2015

Geschichten, Gerüchte, Vorurteile: Was stimmt wirklich in Sachen Sex?

Thinkstock/Stockbyte

Mythen und Volksweisheiten ranken sich um beinahe alle Lebensbereiche. Auch und gerade um das Thema Sexualität. Steigert Sex-Entzug die Lust? Haben Männer wirklich eine begrenzte Anzahl Spermien?

Sex: Schluss mit falschen Vorurteilen

Mythos oder Wahrheit? Die Annahme falscher Tatsachen kann die schönste Nebensache der Welt negativ beeinflussen. Daher räumen wir mit ungesunden Vorurteilen und schädlichen Leistungsansprüchen auf. Dazu befragen wir den Klinischen Sexualpsychologen Dr. Christoph J. Ahlers, Leiter der Praxis für Paarberatung und Sexualtherapie am Institut für Sexualpsychologie, Berlin.


Lesen Sie auch:

Senioren Paar

Ist Sex gefährlich für das Herz? »

Vor allem Menschen mit Herzproblemen fürchten, der Geschlechtsakt könnte ihr Pumporgan überfordern. Doch Herzexperten geben Entwarnung »

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

Spezials zum Thema

Paar liegt im Bett und kuschelt

Sexualität: Lust auf die Liebe

Sex gilt als die schönste Nebensache der Welt. Die meisten Paare diskutieren offen über wichtige Themen wie Verhütung, Kinderwunsch, Orgasmus und Potenz »

Haben Sie Schlafprobleme?

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages