{{suggest}}


Gutartige Prostata-Vergrößerung

Dieser Text informiert in Einfacher Sprache zum Thema: gutartige Prostata-Vergrößerung.

12.06.2020

Was ist eine gutartige Prostata-Vergrößerung?

Die Prostata ist eine Drüse im Körper. Aber nur Männer haben eine Prostata. Frauen haben keine Prostata. Die Prostata ist unter der Blase direkt an der Harnröhre. Die Prostata ist etwa so groß und rund wie eine Kastanie. Die Prostata hat eine wichtige Funktion: Zusammen mit anderen Organen im Körper bildet die Prostata das Sperma. Sperma ist zur Fortpflanzung da.

Im Alter vergrößert sich die Prostata oft. Fast alle Männer im Alter von 75 Jahren haben eine vergrößerte Prostata. Bei manchen Männern vergrößert sich die Prostata schon im Alter von etwa 35 Jahren.

Bei vielen Männern verengt sich die Harnröhre durch die Vergrößerung der Prostata. Die Prostata liegt nämlich wie ein Ring um die Harnröhre. Durch die Vergrößerung wird die Harnröhre zusammengedrückt. Das führt oft zu Beschwerden.

Die gutartige Prostata-Vergrößerung ist keine Krankheit. Sie ist nicht gefährlich.

Die Grafik zeigt die Prostata und Restharnbildung bei Prostatavergrößerung

Was sind die Ursachen einer gutartigen Prostata-Vergrößerung?

Forscher kennen die Ursachen einer gutartigen Prostata-Vergrößerung nicht genau. Ursachen einer Prostata-Vergrößerung könnten zum Beispiel sein:

  • das Hormon Dihydro-Testosteron.
  • Veranlagung. Haben andere Männer in der Familie eine vergrößerte Prostata? Dann haben Sie vielleicht auch ein höheres Risiko für eine gutartige Prostata-Vergrößerung.
  • das Immunsystem. Vielleicht reagiert das Immunsystem des betroffenen Mannes auf die Prostata und löst so die Vergrößerung aus.

Wie kann man eine gutartige Prostata-Vergrößerung erkennen?

Männer mit einer gutartigen Prostata-Vergrößerung haben meist Beschwerden. Typische Beschwerden sind zum Beispiel:

1. Probleme beim Wasserlassen

2. Probleme beim Wasserhalten

1. Diese Probleme haben betroffene Männer oft beim Wasserlassen:

  • Sie können nicht mit dem Wasserlassen anfangen.
  • Der Urinstrahl ist schwächer als gewohnt.
  • Das Wasserlassen dauert länger als gewohnt.
  • Nach dem Wasserlassen tropft Urin aus der Harnröhre nach.
  • Nach dem Wasserlassen fühlt sich die Blase noch nicht leer an.

2. Diese Probleme haben betroffene Männer oft beim Wasserhalten:

  • Sie fühlen plötzlich einen sehr starken Drang zur Toilette zu gehen.
  • Sie schaffen es vielleicht nicht rechtzeitig zur Toilette.
  • Sie müssen sehr häufig zur Toilette.

Es können auch andere Beschwerden auftreten. Weitere Beschwerden können sein:

  • Erektionsprobleme
  • Probleme beim Samenerguss

Achtung: Die Beschwerden können auch andere Ursachen haben. Sie haben typische Beschwerden einer gutartigen Prostata-Vergrößerung? Oder Sie sind sich nicht sicher? Dann gehen Sie zum Arzt. Der Arzt untersucht Sie und gibt Ihnen alle wichtigen Informationen.

Was können Sie gegen eine gutartige Prostata-Vergrößerung tun?

Eine gutartige Prostata-Vergrößerung ist keine Krankheit. Und eine gutartige Prostata-Vergrößerung ist nicht gefährlich. Aber die gutartige Prostata-Vergrößerung kann zu anderen Erkrankungen führen. Sie erhöht zum Beispiel das Risiko für Infektionen in der Harnröhre. Und sie erhöht das Risiko für Harnsteine.

Sie denken: Ich habe vielleicht eine gutartige Prostata-Vergrößerung?

Dann gehen Sie zum Arzt. Der Arzt untersucht und behandelt Sie.

Die Beschwerden einer gutartigen Prostata-Vergrößerung können mit verschiedenen Medikamenten behandelt werden. Die Beschwerden sind nur sehr leicht? Dann muss die gutartige Prostata-Vergrößerung vielleicht gar nicht behandelt werden. Trotzdem sollte der Arzt Ihre Prostata regelmäßig untersuchen. Die Beschwerden werden stärker? Dann sollten Sie die Beschwerden behandeln lassen.

Wo bekommen Sie noch mehr Informationen?

Sie wollen noch mehr über die gutartige Prostata-Vergrößerung lesen? Mehr Informationen finden Sie hier. Achtung: Dieser Link führt aus unserem Einfache-Sprache-Angebot heraus. Die Informationen sind dann nicht mehr in Einfacher Sprache.

Einfache Sprache Siegel

Die Texte haben wir zusammen mit der Forschungsstelle Leichte Sprache geschrieben. Die Forschungsstelle Leichte Sprache ist an der Universität Hildesheim.