{{suggest}}


Kosmetik: Auf weichen Sohlen

Das ideale Verwöhn-Programm für den perfekten Auftritt

von Anne-Bärbel Köhle, 11.05.2011

Mehr Feuchtigkeit Füße haben nur wenige Talgdrüsen, die Haut wird deshalb oft trocken. Dagegen helfen am besten Cremes oder Lotionen mit Harnstoff. Morgens und abends gründlich auch in die Fersen einmassieren.


Weg mit Hühneraugen
Im Anfangsstadium können Sie sie nach einem Fußbad mit einem Bimsstein abrubbeln. Sind sie fortgeschritten, muss die Fußpflegerin die Hühneraugen gründlich entfernen. Auf keinen Fall sollten Sie selbst daran herumschnippeln. Verletzungsgefahr!

Keine Chance für Fußpilz Die ersten Anzeichen sind Hautjucken und gerötete Stellen zwischen den Zehen. Die Symptome sollten Sie sofort bekämpfen. Jetzt helfen pilzhemmende Mittel aus der Apotheke.