{{suggest}}


Herzbeutelentzündung: Ursachen und Risikofaktoren

Die Ursachen einer Herzbeutelentzündung sind meist nicht bekannt. Experten vermuten aber, dass häufig Viren der Auslöser sind

aktualisiert am 12.12.2013
Herz (Schematische Darstellung)

Die Grafik veranschaulicht den Aufbau des Herzens


Die Ursache einer Herzbeutelentzündung bleibt meistens ungeklärt. Bei einem Großteil der Patienten liegt aber vermutlich eine Infektion mit bestimmten Viren zugrunde. Diese akute virale Perikarditis wird am häufigsten durch Coxsackie-, Adeno- und Echoviren ausgelöst. Neben den viralen Erregern kommen, wenn auch seltener, Bakterien und Pilze als Ursache einer infektiösen Perikarditis in Betracht.

Darüber hinaus können Autoimmunkrankheiten (zum Beispiel Rheuma), Krebserkrankungen, Stoffwechselleiden wie Gicht, Nierenversagen, die Folgen einer Herzoperation oder eines Herzinfarktes die Ursache sein.

Verschiedene Formen der Herzbeutelentzündung

Die verschiedenen Ursachen im Überblick

Infektiöse Herzbeutelentzündung:

- Viren (am häufigsten)

- Bakterien

- Pilze

Nicht-infektiöse Perikarditis / Perikarderguss:

- Autoimmunkrankheiten (zum Beispiel Rheuma)

- Stoffwechselerkrankungen (etwa Gicht)

- Tumore

- Blutung (kann nach einer Operation am Herzen auftreten)

- Bestrahlung (bei Krebstherapie)

- Herzschwäche

- Medikamente