{{suggest}}


Plattenepithelkarzinom (Heller Hautkrebs): Diagnostik

Oft fällt Patienten selbst auf, dass etwas mit der Haut nicht stimmt. Wenn Hautstellen scheinbar nicht heilen wollen, ist ärztlicher Rat gefragt

aktualisiert am 14.10.2013
Beratung beim Arzt in der Sprechstunde

Termin beim Mediziner – lieber zu früh als zu spät


Die Diagnose "Plattenepithelkarzinom" oder "aktinische Keratose" kann ein erfahrener Hautarzt oft schon durch das charakteristische Bild des Tumors stellen. Zur Abgrenzung gegenüber anderen Hauttumoren führt der Arzt oft zusätzlich eine dermatoskopische Untersuchung durch. Das Dermatoskop ist eine Art Lupe mit Lichtquelle. Mit seiner Hilfe können Hautveränderungen vergrößert und die Strukturen besser differenziert werden.

Um die Diagnose abzusichern, ist in jedem Fall eine Probebiopsie (Entnahme eines kleinen Gewebestücks aus dem Tumor) mit einer feingeweblichen Untersuchung (histologische Untersuchung) des Tumors erforderlich. Nach der Diagnosesicherung wird dann das weitere therapeutische Vorgehen festgelegt.