Wie lange hält sich Sonnencreme?

Schützt die Sonnenmilch aus dem letzten Jahr noch vor UV-Strahlen? Hautarzt Dr. Harald Bresser erklärt, wie lange man Sonnencreme verwenden kann und wodurch die Wirkung nachlässt

von Sophie Schöninger, aktualisiert am 17.10.2016
Frau am Strand mit Sonnenmilch

Sonnencreme schützt nur, wenn man sich dick genug einschmiert


Ohne UV-Schutz in die pralle Sonne? So unvorsichtig verhalten sich wohl nur noch wenige Menschen mit Absicht. Manche setzen ihre Haut jedoch ohne ausreichenden Schutz der Sonne aus – ohne es zu wissen.

"Wer seine Sonnencreme zum Beispiel im Auto herumfährt und sie dadurch ständig großer Hitze aussetzt riskiert, dass die Wirkung bereits nach Wochen nachlässt", warnt Hautarzt Dr. Harald Bresser aus München. Auf der anderen Seite können sich die Produkte bei guter Lagerung und hygienischem Umgang aber auch über Jahre hinweg halten.

Auf den meisten Sonnenschutzmitteln steht ein Haltbarkeitsdatum. "Bis zu diesem Zeitpunkt garantiert der Hersteller eine unverminderte Wirksamkeit. Das gilt auch für geöffnete Tuben", so Bresser. Jedenfalls bei pfleglichem Umgang. Nach diesem Datum verschwindet der Lichtschutz nicht gleich komplett, kann aber nachlassen.

Mit einer Sonnencreme aus dem Vorjahr darf man also nicht geizig sein. Die meisten Menschen verwenden sowieso grundsätzlich viel zu geringe Mengen. Der Hautarzt sagt: "Besser eine doppelt so dicke Schicht Creme aus dem letzten Jahr, als ein zu dünner Film diesjährige Sonnencreme." Am sichersten fahren Sie natürlich mit einer dicken Schicht neue Creme, die Sie flächendeckend – und nach dem Baden erneut – auftragen.

Klebt zum Beispiel Sand an der Flaschenöffnung, dann ist das laut Bresser ein Indiz dafür, dass die Creme nicht sauber entnommen wurde. "Es besteht die Gefahr, dass sich Bakterien oder andere Keime auch in der Creme befinden", erklärt der Arzt. Solch verunreinigte Produkte sollten also entsorgt werden.

Sonnencreme optimal überwintern

Wenn sich am Ende des Sommers noch viel Creme in einer Tube befindet und das Verfallsdatum in weiter Ferne liegt, kontrollieren Sie, ob das Produkt gut aussieht und sauber ist. Ist es noch einwandfrei, heben Sie es im kalten Keller oder noch besser im Kühlschrank auf. Vor dem ersten Anwenden in der nächsten Saison führen Sie eine erneute Kontrolle durch: Haben sich Farbe, Geruch oder Konsistenz verändert? "Wenn ja, gehört die Creme oder Milch in den Müll", so Bresser.