Fieber: 6 Fragen und Antworten

Eine erhöhte Körpertemperatur zeigt an, dass das Immunsystem aktiv ist. Was Sie dann wissen sollten
von Barbara Kandler-Schmitt, aktualisiert am 06.02.2017

Wer sich fiebrig fühlt, sollte die Körpertemperatur messen – aber richtig!

F1online/Ojo Images

Bei Fieber erhöht das Gehirn den Sollwert der Körpertemperatur. Der Kopf hat also sozusagen den "Thermostat" verstellt: Wir frieren und zittern, bis der neue Wert erreicht ist. Sinkt das Fieber, schwitzen wir. Was es sonst noch über Fieber zu wissen gibt, verrät die Textgalerie:


Lesen Sie auch:

Fieber messen

Fieber: Ursachen, Diagnose, Therapie »

38 Grad Celsius oder mehr auf dem Fieberthermometer zeigt Fieber an. Hauptursachen: Infektionen. Mitunter bleibt der Auslöser unklar. Ein Überblick  »

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

Haben Sie Schlafprobleme?

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages