Spargel mit Zanderfilet

Weißer Spargel passt prima zu Fisch

von Angelika Karl, 06.10.2014
Zander mit Spargel und Senffond

Spargel mit Zanderfilet


Zutaten für 4 Personen:

1200 g weißer Spargel
1 Zwiebel
3 EL Olivenöl
800 ml Gemüsebrühe (Instant)
2 EL Senfkörner
4 Zanderfilets mit Haut (à ca. 125 g)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
4 EL gehackte Dillspitzen
1 EL frisch ger. Meerrettich

Zubereitung:

Spargel schälen, holzige Enden entfernen. Zwiebel schälen, längs halbieren und in feine Streifen schneiden. 1 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebelstreifen glasig dünsten. Brühe angießen, Senfkörner zugeben und einmal aufkochen lassen. Spargel in den Sud einlegen und etwa 15 Minuten köcheln lassen. Herausnehmen, etwas Sud aufbewahren. Fischfilets in 3 cm breite Stücke schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen.

Übriges Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Fischfilets mit der Hautseite nach unten hineinlegen, etwa vier Minuten braten, dann wenden. Die Pfanne vom Herd nehmen und den Fisch noch etwa 2 Minuten zugedeckt ziehen lassen.

Zum Servieren den Spargel auf vorgewärmte Teller geben. Mit Dill und Meerrettich bestreuen, salzen. Mit etwas Sud übergießen. Die Zanderfilets darauf anrichten.

Nährwerte pro Portion: Etwa 230 Kilokalorien, 30 g Eiweiß, 8 g Fett und keine anrechnungspflichtigen Kohlenhydrate (für Diabetiker).

Tipp: Dazu Pellkartoffeln reichen.