Menü mit Fleisch – Hauptspeise: Rinderroulade mit Gemüse, Kartoffelscheiben und Kräuter–Dip

Für die Rouladen brät Chefkoch Peter Asch mageres Rindfleisch bei milder Hitze. Mit viel Gemüse schmeckt das Hauptgericht nicht nur feiner, es wird zum gesunden Genuss

von Peter Asch, aktualisiert am 29.04.2014
ebratene Rinderrückenroulade mit Gemüse, Kartoffelscheiben und Kräuter-Dip

Rindsrouladen einmal anders: Gefüllt und garniert mit buntem Gemüse, serviert mit Kartoffelscheiben und einem frischen Kräuter-Dip


Zutaten für 4 Personen:

Für die Rouladen:
400 g Rinderrücken am Stück, pariert (von Haut, Sehnen und Fettgewebe befreit; am besten schon beim Metzger entfernen lassen)
2 EL mittelscharfer Senf
1 kleine Salatgurke, 1 Karotte
4 Stangen Spargel (nach Saison)
1 Zucchini
Salz, Pfeffer
1 EL Olivenöl
2 EL dunkler Balsamico–Essig
2 EL Gemüsebrühe
Rosmarinzweige

Für das Gemüse:
250 g mittelgroße Kartoffeln
1/2 Kohlrabi
40 g Knollensellerie
1 kleine Karotte
40 g Frühlingslauch (Frühlingszwiebeln)
2 Kirschtomaten
Salz, Pfeffer

Für den Dip
:
200 g Magerquark
50 ml fettarme Frischmilch
frische Kräuter (z.B. Petersilie, Kerbel, Schnittlauch)
Salz, Pfeffer

Fleisch plattieren

Zubereitung:

  • Für die Rouladen das Fleisch mit einem großen Messer in vier Scheiben schneiden.
  • Die Scheiben auf einem Brett zwischen Gefrierbeuteln flach klopfen, auf die Arbeitsfläche legen.
  • Die Fleischscheiben mit Salz und Pfeffer würzen, umdrehen, gleichmäßig mit Senf bestreichen.
  • Karotte schälen, mit der Zucchini waschen. Mit einem Sparschäler lange, dünne Scheiben abschälen und flach auf das Fleisch legen.
  • Vom Spargel die holzigen Enden entfernen, die Stangen halbieren.
  • Gurke waschen, ungeschält in dickere Stäbchen schneiden.
  • Mit dem Spargel quer auf das Fleisch legen.
  • Das Fleisch vorsichtig, aber stramm aufrollen. Mit einem Holzspieß (z.B. Schaschlikspieß) fixieren.
  • Für das Gemüse Kartoffeln gut waschen und abbürsten oder schälen, in dünne Scheiben schneiden.
  • Kohlrabi, Sellerie und Karotte putzen, waschen, in gleich große Stücke schneiden. Lauch in feine Ringe schneiden. Tomaten halbieren.
  • Olivenöl in einer flachen, großen, beschichteten Pfanne oder einem Bräter erhitzen.
  • Rouladen langsam bei milder Hitze leicht anbraten.
  • Kartoffelscheiben und Gemüse zufügen, mit Salz und Pfeffer würzen, bei milder Hitze weiterbraten.
  • Rouladen und Gemüse immer wieder wenden, alles etwa 15 Minuten braten.
  • Nach etwa 10 Minuten Frühlingszwiebeln und Kirschtomaten zugeben und mitbraten.
  • Während der Garzeit für den Dip Quark mit Milch kräftig verrühren.
  • Kräuter fein hacken und unterheben.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Rouladen aus der Pfanne nehmen, den Holzspieß entfernen, Rouladen schräg halbieren.
  • Gemüse abschmecken und auf vier Teller verteilen. Rouladen darauf setzen.
  • Den Bratfond in der Pfanne mit Balsamico–Essig und Gemüsebrühe ablöschen, kurz aufkochen, über den Rouladen verteilen.
  • Mit Rosmarinzweigen garnieren.
  • Dazu den Dip servieren.

Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten

Nährwerte pro Portion: ca. 270 Kilokalorien (1131 kJ), 33 g Eiweiß, 8 g Fett, 16 g Kohlenhydrate, 4 g Ballaststoffe.

Tipp: Lassen Sie das Fleisch gleich beim Metzger in dünne Scheiben schneiden. Den Dip mit Zitronen– oder Limettensaft verfeinern. Eine Knoblauchzehe und einen Rosmarinzweig in der Pfanne mitbraten.