Lachs-Gurken-Pfanne mit Wacholder-Soße

Die Kombination aus Fisch und Salatgurken ist in einer guten halben Stunde zubereitet und somit perfekt für die schnelle Küche

von Friedrich Bohlmann, aktualisiert am 20.06.2017

Lachs-Gurken-Pfanne mit Wacholder-Soße


Zutaten (für 4 Personen):

1 TL Wacholderbeeren, 1 Zwiebel, 1 Apfel, 1 EL Rapsöl, 1 Lorbeerblatt, 150 ml Gemüsebrühe (Glas oder instant), 100 g Frischkäse (0,2 % Fett), Salz, Pfeffer aus der Mühle, 5 TL Zitronensaft, 750 g Salatgurken, 1 große Gemüsezwiebel, 1 TL mittelscharfer Senf, 1 EL Sahnemeerrettich, 75 ml Fischbrühe (Glas), 600 g Lachsfilet, 1 Bund Dill

Zubereitung:

Wacholder im Mörser zerstoßen. Zwiebel und Apfel schälen, Apfel vom Kerngehäuse befreien, mit der Zwiebel grob reiben. In heißem Öl kurz dünsten. Wacholder und Lorbeer dazugeben. Mit Brühe ablöschen, Frischkäse unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und 1 TL Zitronensaft würzen. 2 Minuten bei mittlerer Hitze einkochen lassen. Lorbeerblatt entfernen, Soße pürieren.

Gurken schälen, längs halbieren, bei Bedarf Kerne mit einem Teelöffel heraustrennen, Fruchtfleisch in große Würfel schneiden. Gemüsezwiebel schälen und in ­dünne Ringe schneiden. Mit den Gurkenwürfeln bei mittlerer Hitze in einer beschichteten, großen Pfanne dünsten.

Senf, Meerrettich, Fischbrühe und 2 TL Zitronensaft verrühren. Zu den ­­Gurken geben. Darauf das Lachsfilet legen, mit dem restlichen Zitronensaft beträufeln und bei geringer Hitze abgedeckt ca. 10 Minuten garen. Dill waschen, einige Zweige zurücklegen, Rest hacken. Kurz vor dem Ende der Garzeit zum Gurkengemüse geben. Mit Lachs, Dillzweigen und Wacholder­soße servieren. Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten

Pro Person ca. 383 kcal (= 1602 kJ),  34 g Eiweiß, 23 g Fett, 9 g Kohlenhydrate, 2 g Ballaststoffe