{{suggest}}


Kochtipps von Peter Asch: Kochen und Braten mit Olivenöl

Eine gesunde Sache: Küchenchef Peter Asch erklärt, wie vielseitig Sie Olivenöl in der Küche einsetzen können

von Peter Asch, aktualisiert am 29.04.2014
Olivenöl

In vielen Ländern des Mittelmeerraums kochen die Bewohner traditionell mit Olivenöl. So auch auf der griechischen Insel Kreta. Mit Olivenöl wird in kretischen Küchen nicht nur Salat mariniert, sondern auch Fleisch gebraten.

"Fleisch braten mit Olivenöl? Geht das denn? Ist Olivenöl, vor allem das kalt gepresste, überhaupt zum Braten geeignet?" fragten wir Spitzenkoch Peter Asch.

"Ja, sehr gut sogar", erklärt der Experte für gesunde Küche. "Wichtig ist nur, dass die Brattemperatur dabei nicht zu heiß ist. Also nicht über 160 Grad gehen. Langsam und bei niederen Temperaturen garen, heißt die Devise."

Und nicht nur für das Kochen mit Olivenöl. Auch Fleisch wird viel bekömmlicher, wenn Sie es bei mittlerer Hitze braten. Zum Frittieren bei hohen Temperaturen nehmen Sie dann besser raffiniertes Olivenöl.

Übrigens: Das Öl aus den Früchten des Olivenbaums enthält besonders viel wertvolle Ölsäure und wirkt sich günstig auf den Cholesterinspiegel im Körper aus. Das "Gold des Südens" erhöht also nicht nur den Gaumengenuss, es trägt auch viel zu einer gesunden Ernährung bei. Hier erfahren Sie mehr über Olivenöl.