Hähnchen-Ragout mit Quark-Klößchen

Hähnchenbrust mit Erbsen und Karotten, kombiniert mit Quark-Grieß-Klößchen

von Friedrich Bohlmann, 07.05.2015

Hähnchen-Ragout mit Schnittlauch-Quark-Klößchen


Zutaten (für 4 Personen):

1 Bund Schnittlauch
1 Ei
200 g Magerquark
4 EL Grieß
3 EL Mehl
Salz, Pfeffer aus der Mühle
Muskat
500 g Karotten
500 g Hähnchenbrust
1 EL Rapsöl
1 Biozitrone
500 Erbsen (TK)
200 g Schmand

Zubereitung: Schnittlauch fein hacken. Ei trennen. Quark, Grieß, Mehl und Eigelb verrühren. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Eiweiß steif schlagen und mit zwei Dritteln des Schnittlauchs unter die Quarkmasse heben. Kurz quellen lassen. Ca. 2 Liter Salzwasser zum Kochen bringen.

Karotten schälen, in Scheiben schneiden. Hähnchenbrust in ­mundgerechte Stücke teilen, mit den Karotten in heißem Öl anbraten. Zitrone heiß ­­waschen, fein abreiben und auspressen. Abrieb und Erbsen zum Ragout geben. Bei mittlerer Hitze dünsten, bis die Erbsen gar sind. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit einem Mix aus Schmand und Zitronensaft beträufeln.

Mit zwei Teelöffeln vom Quark-Teig Klößchen abstechen und im leicht siedenden Salzwasser ca. 5 Minuten gar ziehen lassen. Mit restlichem Schnittlauch zum heißen Hähnchen-Gemüse-Ragout servieren.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Nährwerte pro Person: ca. 528 kcal (=  2209 kJ), 52 g Eiweiß, 18 g Eiweiß, 38 g Kohlenhydrate, 12 g Ballaststoffe