Gemüsesuppe mit Allgäuer Brezen-Knödeln

Wurzelgemüsesuppe mit selbstgemachten Brezen-Knödeln
von Dorothee Schaller, 23.01.2015

Gemüsesuppe mit Allgäuer Brezen-Knödeln

W&B/S. Mader & U. Schmid

Zutaten (für 4 Personen):

2 Zwiebeln
200 g Wurzelgemüse (z. B. Karotte, Sellerie, Petersilienwurzel)
1 kleine Stange Lauch
3 EL Rapsöl
800 ml Gemüsebrühe (Glas oder instant)
3 alte Laugenbrezen
175 ml Milch (1,5 % Fett)
2 Eier, 75 g Emmentaler
1/2 Bund glatte Petersilie
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1 Msp. Muskat
1/2 Bund Schnittlauch

Zubereitung:

Für die Suppe Zwiebeln hacken. Gemüse in Stücke, Lauch in Ringe schneiden. 1 EL Öl erhitzen, eine Hälfte der Zwiebeln darin andünsten, Gemüse dazugeben und ca. 4 Minuten unter Rühren mitdünsten. Brühe angießen, zugedeckt ca. 8 Minuten köcheln lassen.

Für den Teig Brezen in Scheiben schneiden. Milch erhitzen, mit Eiern hinzufügen. Käse fein würfeln, Petersilie hacken, beides mit restlichen Zwiebeln unterkneten. Teig würzen, 12 Knödel formen, flach drücken, im restlichen Öl in ca. 6 Minuten von beiden Seiten knusprig braten.

Je drei Knödel in einen Teller geben, mit Suppe übergießen und mit gehacktem Schnittlauch bestreut servieren.

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

Nährwerte pro Person: ca. 470 kcal (= 1964 kJ), 19 g Eiweiß, 20 g Fett, 43 g Kohlenhydrate, 6 g Ballaststoffe


Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

Krankheits-Ratgeber zum Thema

Kräuter-Bauernbrot

Glutenunverträglichkeit (Zöliakie)

Bei einer Zöliakie besteht eine lebenslange Unverträglichkeit gegenüber dem Klebereiweiß Gluten. Symptome wie chronischer Durchfall können auftreten, aber auch fehlen »

Spezials zum Thema

Obst

Vitaminlexikon

Von A bis K - in welchen Lebensmitteln kommen die wichtigsten Vitamine vor, welche Mangelerscheinungen gibt es, wie hoch ist der Tagesbedarf? Unser Vitaminlexikon informiert Sie  »

Haben Sie Schlafprobleme?

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages