Gefüllte Paprika mit Kräuter-Hirse

Ein Paprikagericht, das schön aussieht, toll schmeckt und gesund ist
von Dorothee Schaller, Apotheken Umschau, 28.03.2014

Zutaten für 4 Personen:

200 g Hirse
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Rapsöl
900 ml Gemüsebrühe (Glas)
je 1/2 Bund Minze und Petersilie
150 g Feta (9 % Fett)
Salz, Pfeffer aus der Mühle
je 2 große rote und gelbe Paprikaschoten
150 g Quark (10 % Fett)
2 EL Sauerrahm (10 % Fett)
2 EL Mineralwasser mit Kohlensäure
1/2 Bund Schnittlauch, Kräutersalz

Zubereitung: Hirse abspülen, abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauch abziehen, hacken und in heißem Öl andünsten. Hirse dazugeben, kurz mitdünsten, 500 ml Brühe angießen, 10 Minuten bei geringer Hitze garen. Kräuter hacken, Feta zerbröckeln, beides unter die Hirse mischen, würzen. Paprika senkrecht halbieren, Kerne und Häute entfernen, alle acht Hälften mit Kräuter-Hirse füllen. In eine ofenfeste Form setzen, restliche Brühe angießen. Im Ofen bei 180 Grad 40 Minuten garen. Quark, Sauerrahm und Wasser cremig rühren. Schnittlauch hacken, untermischen, mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken. Als Dip zu je einer roten und gelben Paprikahälfte servieren.

Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten

Pro Person: ca. 411 kcal (= 1720 kJ), 19 g Eiweiß, 13 g Fett, 52 g Kohlenhydrate, 10 g Ballaststoffe


Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

Krankheits-Ratgeber zum Thema

Kräuter-Bauernbrot

Glutenunverträglichkeit (Zöliakie)

Bei einer Zöliakie besteht eine lebenslange Unverträglichkeit gegenüber dem Klebereiweiß Gluten. Symptome wie chronischer Durchfall können auftreten, aber auch fehlen »

Spezials zum Thema

Obst

Vitaminlexikon

Von A bis K - in welchen Lebensmitteln kommen die wichtigsten Vitamine vor, welche Mangelerscheinungen gibt es, wie hoch ist der Tagesbedarf? Unser Vitaminlexikon informiert Sie  »

Haben Sie Schlafprobleme?

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages