Dorade mit Paprikastreifen und Minze

Dorade aus dem Ofen, gegart in einer Kräutercreme. Als Beilage Gemüse und Bandnudeln

von Friedrich Bohlmann, 09.07.2014

Dorade mit Paprikastreifen und Minze


Zutaten (für 4 Personen):

1/2 Bund Estragon
1 Bund Schnittlauch
2 Bio-Zitronen
2 Knoblauchzehen
3 EL Olivenöl
Pfeffer aus der Mühle
4 Doradenfilets (à 150 g), Salz
je 1 gelbe und rote Paprikaschote
2 Zucchini (ca. 500 g)
1 Bund Minze
5 EL Orangensaft
Außerdem: 4 Blatt Backpapier

Zubereitung:

Estragon und Schnittlauch hacken. Zitronenschale abreiben, Saft auspressen, Knoblauch pressen. Alles mit 1 EL Olivenöl und 1/4 TL Pfeffer zu einer Creme verrühren. Doradenfilets einzeln auf Backpapier legen, mit Kräutercreme dick bestreichen. Ofen auf 160 Grad Umluft (180 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Paprika und Zucchini in dünne Streifen schneiden, über die Filets verteilen, salzen und pfeffern. Minze zerkleinern, mit restlichem Olivenöl und dem Orangensaft verrühren, auf die Filets geben. Backpapier fest zu Päckchen verschließen und im Ofen 15 Minuten garen. Päckchen öffnen und servieren. Dazu passen Bandnudeln.

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten plus ca. 15 Minuten Wartezeit

Nährwerte pro Person:

ca. 260 kcal (= 1088 kJ), 33 g Eiweiß, 12 g Fett, 6 g Kohlenhydrate, 4 g Ballaststoffe