Fisch

Fisch ist reich an Omega-3-Fettsäuren und sehr gesund. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt sogar, zweimal die Woche Fisch zu essen. Mit diesen Rezepten ist das kein Problem!

von Community, 08.04.2013
Fisch

Kokos-Fisch-Curry

Zutaten für 4 Personen:

300 g Seelachsfilet, 400 ml Kokosmilch, 200 g Ananasstücke, 1 Paprikaschote, 2 Frühlingszwiebeln, 1 Bund Basilikum, Currypulver, 2 EL Öl, 3 - 4 EL Sojasauce, Salz

So geht's:

Die Paprika in Würfel und die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Beides circa 10 Minuten in Öl dünsten. Derweil den Fisch in Würfel schneiden und salzen. Einen halben TL Curry zum Gemüse geben und dieses kurz anrösten. Nun die Kokosmilch darübergießen und alles aufkochen lassen. Anschließend den Fisch beigeben. Das Fisch-Curry 10 Minuten weiterköcheln lassen und nach 5 Minuten die Ananasstücke unterrühren. Abschließend Basilikum beigeben und den Fischcurry mit Sojasauce und Curry abschmecken. Als Beilage empfiehlt sich Reis.

Tipp: Eine fischfreie Gemüsevariante ist mit Tomaten, Zuckerschoten oder Zucchini möglich!

 

Zander im Kartoffelbeet

Zutaten für 4 Personen:

500 g Kartoffeln, 2 große Zanderfilets (600 g), 1 Ei, 
2 EL Butterschmalz
, 2 EL Zitronensaft
, 2 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 
2 EL gehackte Petersilie

So geht's:

Kartoffeln schälen, grob raspeln, salzen und pfeffern. Nun das Ei unterrühren. Fischfilet halbieren und ebenfalls salzen und pfeffern. 
Butterschmalz in einer Pfanne zerlassen. Die Kartoffelmasse in der Größe der Fischstücke in die Pfanne geben und den Fisch darauflegen. Die Kartoffelmasse an den Seiten an den Fisch drücken. Alles zugedeckt 20 Minuten garen. 
Zitronensaft mit Öl und der Petersilie verrühren. Nach Belieben etwas salzen und den Fisch vor dem Servieren damit bestreichen.

Tipp: Als Beilage kann man ein Estragon-Möhren-Gemüse reichen.
 Dazu 6 Möhren in Stifte schneiden und in 1 EL Butter garen. Dann 1 TL Honig und ein bis zwei EL Estragon unterrühren. Mit Zitronensaft und Salz abschmecken.

 

Marinierter Fisch auf Gemüsebett

Zutaten für 2 Personen:

500 g gemischtes Gemüse (Zucchini, Tomaten, Paprika, Lauchstangen), 300 g Viktoriabarsch (nahezu grätenfrei), 1 Stück Bratschlauch

Beilage nach Wahl 100 g Kartoffelstampf oder 100 g gekochten Reis pro Person

für die Marinade:

3 EL Gemüsebrühe, etwas Fischgewürz, 1 TL Zitronensaft, etwas Abrieb, 1 EL Rapsöl, frische Thymianblättchen, optional etwas Knoblauch

So geht's:

Fisch marinieren. Gemüse putzen und in Streifen schneiden. Ein passendes Stück Schlauch vorbereiten. Auf dem Boden das Gemüse verteilen, darauf den Fisch legen. Marinade darübergeben. Folie nach Anweisung verschließen und oben etwas einpieksen. Auf ein Backblech setzen und in dem bei 180 Grad vorgeheizten Backofen 20 Minuten garen. Auf einem vorgewärmten Teller mit der entsprechenden Beilage anrichten. Den Saft aus dem Schlauch kann man als Soße nutzen.

Tipp: Das Rezept kann man mit Gemüse der Saison abwandeln, z.B. mit Möhren, Sellerie, Lauch, Petersilienwurzel (dann aber den Thymian weglassen). Dafür frische gehackte Petersilie zum Schluss über das servierfertige Essen geben.

 

Schollenröllchen

Zutaten für 2 Personen:

240 g Gemüse (Möhren, Brokkoli), 250 g Kartoffeln, 225 g Schollenfilet (in etwa 4 Stück), 50 g Garnelen, 20 ml Milch, 10 g Butter, 20 g geriebener Meerrettich, 5 g Öl, 5 g Mehl (1 TL), etwas Weißwein, Petersilie

So geht's:

40 g Möhren in kleine Streifen schneiden und kurz ankochen. Garnelen mit Mixer zerkleinern und Möhren, Petersilie und etwas Sahne zugeben. Die Zutaten zu einem Teig verrühren. Wasser ansetzen und zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit das Schollenfilet abtrocknen, mit dem Teig bestreichen, vorsichtig aufrollen und in eine kochfeste Folie wickeln (Tipp: die Folie am besten gleich unterlegen und zum Aufrollen mit benutzen). Alle Röllchen nochmals in Alufolie wickeln und fest verschließen, ins kochende Wasser legen. Dort 15 bis 20 Minuten ziehen lassen. Die restlichen 200 g Gemüse und die Kartoffeln kochen. Währenddessen die Soße zubereiten. Dazu Mehl in Öl andünsten, mit Weißwein und etwas Gemüsewasser binden. Nun Butter, Meerrettich und Milch dazugeben und mit Zitrone und Gewürzen nach Wahl abschmecken. Auf dem Teller anrichten und mit Petersilie bestreuen. Zubereitungszeit in etwa 30 Minuten.

 

Lachsfilet mit Karottencreme

Zutaten für 2 Personen:

400 g Kartoffeln, 2 Lachsfilets à 125 g, 270 g Möhren, 15 g Zwiebel, 1 TL Gemüsebrühe-Pulver, 1 TL Öl, 2 EL Creme fraiche (15 %), 2 EL selbstgemachte Worcester-Soße, etwas Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Muskat, Petersilie

So geht's:

Den Fisch mit Zitronensaft und Worcester-Soße beträufeln und ziehen lassen. Möhren und Zwiebeln ganz klein schneiden. Kartoffeln schälen und kochen. In der Zwischenzeit die Möhren und Zwiebeln in einem Topf mit dem Pulver der Gemüsebrühe bestreuen und circa 150 ml Wasser zugeben. Köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Nun das Gemüse pürieren, die Kochsahne zugeben und würzen, unter anderem mit Muskat. Nochmals kurz aufkochen lassen. Anschließend den marinierten Fisch in einen Topf mit Wasser und Öl geben. Dazu auch etwas Salz, Pfeffer, Zitrone geben. Zugedeckt circa 5 Minuten von beiden Seiten köcheln lassen. Alles auf einem Teller anrichten und mit Petersilie bestreuen.