Das Vital-Menü – Hauptspeise: Kalbstafelspitz mit Gemüse

Tafelspitz, den Gourmet-Klassiker, tischt Küchenchef Peter Asch mit viel vitaminreichem Gemüse auf. Das Hauptgericht schmeckt vorzüglich und spendet Kraft

von Peter Asch, 06.08.2014
Kalbstafelspitz mit Gemüse

Feinstes Tafelspitz aus Kalbfleisch mit schmackhaftem Gemüse


Zutaten für 4 Personen:

600 g Kalbstafelspitz
1 Bund Frühlingszwiebeln
je 100 g Karotten, Knollen- oder Staudensellerie, Zucchini, Blumenkohl- oder Brokkoliröschen
80 g Petersilienwurzel
1 Kohlrabi
2 Tomaten
8 gelbe oder rote Cocktailtomaten
je 1 Bund Schnittlauch und Petersilie
500 g kleine Kartoffeln
1 Lorbeerblatt
1 Gewürznelke
Pfefferkörner, Salz

Zubereitung:

  • Das Fleisch sorgfältig unter fließendem kalten Wasser abspülen, dann abtrocknen.
  • In einem flachen Topf wenig Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen.
  • Das Fleisch hineinlegen, einmal rasch aufkochen lassen und eine halbierte Tomate zugeben.
  • Die Hitze reduzieren.
  • Lorbeerblatt, Nelke und Pfefferkörner zufügen.
  • Das Fleisch langsam unter dem Siedepunkt etwa 50 bis 60 Minuten garen.
  • Inzwischen das Gemüse gründlich waschen, putzen und abtrocknen.
  • Die verwendbaren (sauberen!) Schalen eventuell mit in den Fleischsud geben.
  • Kartoffeln schälen.
  • Geputztes Gemüse und Kartoffeln in Stücke schneiden, in den letzten 10 bis 15 Minuten in dem leicht kochenden Fond mitgaren.
  • Den Tafelspitz herausnehmen und gegen die Faser in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.
  • Den Fond abschmecken.
  • Gemüse und Kartoffeln mit etwas Fond in tiefen vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Die Tafelspitzscheiben darauf setzen.
  • Mit gehackter Petersilie, Schnittlauchröllchen und halbierten Cocktailtomaten garnieren.

Zubereitungszeit: ca. 60 bis 70 Minuten (inkl. Garzeit)

Nährwerte pro Portion: etwa 280 kcal (= 1170 kJ), 38 g Eiweiß, 2 g Fett, 26 g Kohlenhydrate, 7 g Ballaststoffe

Tipp: Verwenden Sie zum Garen nur soviel Wasser, dass das Fleisch leicht bedeckt ist. Gießen Sie eventuell etwas kaltes Wasser nach. Reichen Sie dazu einen Rote-Bete-Salat.