{{suggest}}


Hilfreich: Corona-Kontakt-Tagebuch führen

Langsam suchen wir wieder mehr Kontakt zu anderen Menschen. Aber was, wenn eine Kontaktperson dann an COVID-19 erkrankt? Wann und wie lang hat man sich zuletzt gesehen? Ein Kontakt-Tagebuch hilft beim Erinnern

von Dr. med. Laura Weisenburger, 28.05.2020
Corona Kontakt-Tagebuch

Ausschnitt aus dem Kontakt-Tagebuch. Unten finden Sie das pdf zum Ausdrucken und Falten


Die sozialen Kontakte nehmen zu

Man darf wieder andere Menschen außerhalb des eigenen Haushaltes treffen. Das freut viele und laut der Mannheimer Corona-Studie ändert sich dadurch auch gerade das Verhalten der Menschen. Zum Beginn des Lockdowns gaben bis zu 70% der 3.600 Befragten an, dass sie gar keine privaten Treffen mit Personen außerhalb ihres eigenen Haushaltes in den letzten sieben Tagen gehabt hätten. Inzwischen ist dieser Anteil auf 15-20% (leichte Schwankungen zu bestimmten Tagen) gesunken. Um die 30 bis 40% der Befragten geben dafür nun an, sie würden sich mehrmals oder zumindest einmal die Woche mit Freundinnen und Freunden, Verwandten oder Menschen aus dem Arbeitsumfeld privat treffen. Dies entspricht nahezu den Werten und damit auch dem sozialen Verhalten von vor der Pandemie.

Sinnvoll: Tagebuch führen

Doch was ist, wenn einer der Kontakte sich meldet: positiv getestet auf COVID-19? Liegt das letzte Treffen nicht schon drei Wochen zurück? So lang hat man sich ja gar nicht unterhalten! Und man hat doch jeweils einen Mund-Nasen-Schutz getragen - oder nicht? Es hilft, sich solche Punkte noch am gleichen Tag des Treffens zu notieren, das könne «auf jeden Fall» sinnvoll sein, sagt die Forscherin Viola Priesemann, Wissenschaftlerin vom Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation in Göttingen. Priesemann beschäftigt sich mit Strategien zur Eindämmung des Coronavirus.

In einem Corona Kontakt-Tagebuch sollten Sie folgendes vermerken (Stichpunkte genügen):

  • wen Sie getroffen haben
  • an welchem Tag
  • für wie lange
  • ob das Treffen drinnen oder draußen stattfand
  • ob eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen wurde oder nicht

All diese Informationen können später helfen, das eigene Infektionsrisiko abzuschätzen und eine mögliche Infektionskette nachzuvollziehen.

Um Ihnen das zu erleichtern, haben wir eine Vorlage für diese Notizen erstellt:

Kostenloser Download

Hier das Kontakt-Tagebuch zum Ausdrucken und Falten

Alternativ gibt es auch hier beim Robert-Koch-Institut  die Vorlage für ein Kontakttagebuch.


Ändern Sie Ihr Verhalten aufgrund der stark gestiegenen Zahl an Corona-Neuinfektionen?
Zum Ergebnis