Bauchspeicheldrüsenkrebs: Symptome

Die Symptome des Pankreaskarzinoms sind relativ uncharakteristisch und treten normalerweise erst auf, wenn die Erkrankung schon weiter fortgeschritten ist

08.08.2013
Frau hält sich den Bauch

Oberbauchschmerzen können manchmal ein Hinweis auf Bauchspeicheldrüsenkrebs sein


Bauchspeicheldrüsenkrebs verursacht zunächst keine Symptome. Ist das Pankreaskarzinom bereits fortgeschritten, kommt es zu ähnlichen Beschwerden wie bei einer chronisch entzündeten Bauchspeicheldrüse. Dazu zählen insbesondere Schmerzen im Oberbauch, die in den Rücken ausstrahlen oder sich gürtelförmig im Körper ausbreiten können. Aber auch unklare Verdauungsstörungen (zum Beispiel Völlegefühl) oder Druckgefühl können auf Bauchspeicheldrüsenkrebs hinweisen. Bei Sitz im Pankreaskopf kann es zu einer Störung des Galleabflusses mit nachfolgender Gelbsucht kommen.

Im weiteren Verlauf tauchen oft zusätzliche Beschwerden auf, die durch das Tumorwachstum verursacht werden können. Mögliche Spätsymptome sind demnach:

•    Appetitverlust

•    Unspezifische Oberbauchbeschwerden

•    Übelkeit

•    Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Begleitpankreatitis)

•    Rückenschmerzen

•    Neigung zu Blutgerinnseln (Thrombosen)

•    Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus)

•    Gewichtsverlust

•    Vergrößerte Gallenblase ohne Schmerzen