Drucken

Rosazea

Die Rosazea ist eine entzündliche Hauterkrankung, bei der die feinen Äderchen im Gesicht geweitet sind und die Haut gerötet ist. Immer wieder treten Knötchen und Eiterpickel auf. Ein Teil der Betroffenen entwickelt eine knotige Verdickung der Nase. Neben der Haut können auch die Augen betroffen sein


Lokalisation: Rosazea betrifft vor allem Stirn, Wangen, Nase und Kinn

Überblick

Die Rosazea (englisch: Rosacea) ist eine der häufigsten Hauterkrankungen im Erwachsenenalter. In Deutschland sind etwa zwei bis fünf Prozent der Erwachsenen von der Rosazea betroffen. Frauen erkranken häufiger als Männer. Bei Männern sind die Symptome jedoch stärker ausgeprägt.

Die Hauterkrankung beginnt üblicherweise im Alter zwischen 30 und 50 Jahren. Vorstufen, insbesondere plötzlich auftretende Gesichtsrötungen, sind oft schon früher sichtbar. Die Namensgebung der Erkrankung geht auf die Ähnlichkeit der Gesichtsrötungen mit dem Aufblühen von Rosengewächsen zurück (rosaceus, lateinisch: rosenfarbig). Die Veranlagung für die Rosazea ist vererbbar. Dabei erkranken helle Hauttypen häufiger als dunkle.



Unser Experte: Hautarzt Dr. Thomas Jansen

Bei der Rosazea sind die feinen Äderchen (Kapillaren) der Gesichtshaut zum Teil dauerhaft geweitet (Teleangiektasien). Das führt zu einer Rötung der Haut. Weitere Anzeichen der Rosazea sind Knötchen (Papeln) und Eiterpickel (Pusteln) im Gesicht. Diese gehen auf eine Entzündung zurück. Im Verlauf der Erkrankung kann sich gelegentlich auch eine knotige Verdickung der Nase (Rhinophym, umgangssprachlich: Knollen-, Kartoffel- oder Säufernase) bilden.

Es besteht kein Zusammenhang mit einer Akne. Mitesser (Komedonen) fehlen. Acne rosacea und Akne des Erwachsenen sind daher unzutreffende Bezeichnungen.

Die Rosazea ist eine chronische Erkrankung. Auch wenn sie nicht vollständig heilbar ist, lassen sich die Symptome meist gut behandeln. Hautpflege, Sonnenschutz und Gesichtsmassagen lindern die Beschwerden. Faktoren, welche die Gesichtsrötungen begünstigen, sollten vermieden werden. Medikamente können bei der Rosazea äußerlich und/oder innerlich angewendet werden. Rötungen und Gefäßerweiterungen im Gesicht können mit Laser oder Blitzlampe behandelt werden. Bei einem Rhinophym kommt in erster Linie eine Operation in Betracht.


Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder –behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Die Beantwortung individueller Fragen durch unsere Experten ist leider nicht möglich.



Bildnachweis: W&B/Privat, W&B/Dr. Ulrike Möhle/RYF
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Gut zu wissen ...

Hilfe bei Rosazea

Das Gesicht rötet sich, brennt und schwillt an. Wie der Arzt Rosazea behandelt und was Sie selbst tun können »

Informationen zu Hautkrankheiten

Was tun bei Hautkrankheiten wie Neurodermitis, Kontaktekzem, Schuppenflechte, rote Äderchen, Warzen und Fußpilz? »

Experten-Sprechstunde: Haut-Haare-Nägel

Ob Neurodermitis, Schuppenflechte oder Akne: Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen »

Video: Autogenes Training

Ruhig und konzentriert mitten im hektischen Alltag bleiben – das autogene Training hilft Ihnen dabei. Das Video zeigt Ihnen, wie es funktioniert »

Video: Progressive Muskelentspannung

Lernen Sie die Grundübungen dieser wirksamen Entspannungsmethode – damit können Sie sich an jedem beliebigen Ort schnell erholen »

www.apotheken-umschau.de; 22.07.2009, aktualisiert am 18.04.2013
Bildnachweis: W&B/Privat, W&B/Dr. Ulrike Möhle/RYF

Ich beweg' mich Community

Jetzt mitmachen!

Die "Ich beweg' mich"-Community: Individueller Trainingsplan, Fitnesstagebuch, Expertenrat und Austausch mit Gleichgesinnten. »

Zur Anmeldung »

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren  »

Der große Körpercheck

Testen Sie sich online

Überprüfen Sie Ihren Körper interaktiv in Sachen Gesundheit »

Vorsorge-Rechner

Welche Vorsorgeuntersuchung steht Ihnen zu? Unser Online-Rechner sagt es Ihnen »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages