Anmelden | Registrieren
Drucken

Nachgefragt
Wachsen die Ohren im Alter?

Wenn Menschen älter werden, verändert sich im Körper einiges. Auch die Ohren scheinen zu wachsen

Senior

Mit der Weisheit wächst das Ohr? Manchmal könnte man das annehmen...

Großmutter, warum hast du so große Ohren?“, fragt Rotkäppchen besorgt die kranke Oma. Im Märchen beantwortet sich die Frage dadurch, dass es sich bei der bettlägerigen alten Dame um den verkleideten bösen Wolf handelt. Aber ist es nicht im richtigen Leben tatsächlich so, dass Seniorinnen und Senioren oft größere Ohrmuscheln haben als in ihren jüngeren Jahren?

„Das Wachstum der Ohren und damit auch des Knorpels, welcher die Form und Größe der Ohrmuscheln bestimmt, ist bereits bei Kindern im Alter von vier bis sechs Jahren beinahe vollständig abgeschlossen“, erklärt Dr. Hermann Lampe. Na gut, dann müssen wir uns wohl getäuscht haben. „Nein, nein“, fährt der Plastische Chirurg aus Frankfurt am Main fort. „Die Beobachtung ist trotzdem richtig. Der Ohrknorpel ist von einer Schicht Fettgewebe umgeben, und dieses ist mit Haut überzogen. Mit zunehmendem Alter kommt es zu Fettgewebsschwund – die Verbindung zwischen Haut und Knorpel erschlafft.“

Lampe, Mitglied im Vorstand der VDCP (Vereinigung der Plastischen Chirurgen) und Mitglied bei der IPRAS (International Confederation of Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery), erklärt weiter: „Haut und Fettgewebe
folgen der Schwerkraft, wodurch das Ohr tatsächlich größer wird, hauptsächlich im Bereich der Ohrläppchen.“

Ein Prozess, der bei dem britischen Thronfolger Prinz Charles offenbar schon sehr früh eingesetzt hat.




Bildnachweis: Stockbyte/ RYF

Apotheken Umschau; 05.08.2005, aktualisiert am 27.06.2010
Bildnachweis: Stockbyte/ RYF

Ich beweg' mich Community

Jetzt mitmachen!

Die "Ich beweg' mich"-Community: Individueller Trainingsplan, Fitnesstagebuch, Expertenrat und Austausch mit Gleichgesinnten. »

Zur Anmeldung »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages