10 Tipps zur Vorbereitung aufs Krankenhaus

Vom Auswählen der Klinik bis zur Entlassung: Wie Sie sich für einen Klinikaufenthalt rüsten und welche Fragen Sie vorab stellen sollten

von Dr. med. Roland Mühlbauer, aktualisiert am 08.03.2016

Auskünfte vom Arzt: Ein fester Ansprechpartner im Krankenhaus ist wichtig

Glow Images/Cultura

Im Jahr 2014 wurden in deutschen Krankenhäusern über 19 Millionen Patienten stationär behandelt. Die durchschnittliche Verweildauer lag bei 7,4 Tagen. Wie der Aufenthalt im Krankenhaus verläuft, hängt auch vom Patienten selbst ab. Jeder kann sich gut vorbereiten, damit in der Klinik alles gut abläuft.

Unter anderem ist die Kommunikation ein wichtiger Faktor: "Ein guter Kontakt mit dem medizinischen Personal trägt nachweislich zur Gesundung bei", sagt Professor Hartmut Siebert aus Schwäbisch Hall. Er ist Chirurg und stellvertretender Vorsitzender beim Aktionsbündnis Patientensicherheit, das sich für eine sichere Gesundheitsversorgung einsetzt. Folgende Tipps sind ihm wichtig.



Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

Krankheits-Ratgeber zum Thema

Polyneuropathie

Woran Sie eine Polyneuropathie erkennen

Die Nervenerkrankung verursacht unterschiedliche Symptome: Füße kribbeln, Beine brennen. Es gibt viele mögliche Auslöser. Was hilft, wenn die Nerven verrückt spielen »

Lesen Sie den Beipackzettel von Medikamenten?

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages