Schadet Faschings-Schminke der Haut?

Weiß angemalte Gesichter, feuerrote Nasen: Belasten wir mit der bunten Karnevalsschminke unsere Haut? Dermatologe Dr. Ralf Hinrichs gibt Auskunft

von Sophie Kelm, aktualisiert am 05.02.2016

Clownsgesicht: Sieht lustig aus, aber ist die Farbe unbedenklich?

Panthermedia/Michele Cacciapuoti

Die Hexe tanzt mit dem Froschkönig und der Bär bietet der Prinzessin den Arm. Wo gibts denn sowas? Na klar, beim Karneval. Beim Fasching. In der Fastnacht. Wenn sich all die Jecken und Narren wild verkleidet ins Getümmel stürzen. Je bunter die Verkleidung, desto besser – dabei darf natürlich auch die bunte Schminke nicht fehlen.

Kann man sich die Farben eigentlich bedenkenlos ins Gesicht schmieren? Oder schadet die aufgemalte Schlumpfvisage vielleicht der Haut? Der Dermatologe Dr. Ralf Hinrichs hat seine Hautarztpraxis in der Karnevalshochburg Köln und kennt sich mit diesem Thema aus.


Schadet Karnevalsschminke der Haut?

Grundsätzlich nicht. Die Produkte sind vom Hersteller auf Unbedenklichkeit getestet. Trotzdem können einzelne Menschen auf bestimmte Inhaltsstoffe allergisch reagieren. Das kann bei jedem Make-up passieren. Bei teurer Markenschminke genauso wie bei einer billigen Farbe aus der Drogerie. Dass ein Produkt grundsätzlich gesundheitsschädlich ist, kann sich kein Hersteller leisten.

Sind bestimmt Farben gefährlicher?

Dunkle Töne können Nickel enthalten. Darauf reagieren einige Menschen allergisch. Wenn Sie wissen, dass Sie bestimmte Inhaltsstoffe nicht vertragen, lesen Sie sich vor dem Anwenden die Zusammensetzung durch.

Es gibt unterschiedliche Hauttypen. Dürfen alle die gleiche Schminke verwenden?

Menschen, die unter Akne leiden, sollten fettarme Produkte auf Wasserbasis wählen. Wer trockene Haut hat, sollte etwas fettigere Schminke kaufen. Neurodermitis-Patienten mit einem akuten Entzündungsschub sollten sich überhaupt nicht schminken. Besteht lediglich die Neigung, aber kein akutes Ekzem, dann darf man sich ruhig ab und zu mal anmalen.

Wie lange darf man die bunten Schminkprodukte verwenden?

Auf der Verpackung steht ein Verfallsdatum, an das man sich halten sollte. Da die Schminke in der Regel Konservierungsstoffe enthält, kann man die Farben vom letzten Jahr manchmal noch verwenden. Riecht das Produkt allerdings komisch oder haben sich die Phasen getrennt, werfen Sie es lieber weg. Produkte auf Wasserbasis verderben schneller als beispielsweise Wachsstifte.

An was muss man sonst noch denken?

Immer abschminken. Das gilt auch für Kinder.

Wie entfernt man Faschingsschminke am besten?

Wasserlösliche Schminke lässt sich mit Wasser und einem Tuch entfernen. Einfacher geht es mit Öl-in-Wasser-Gemischen zum Abschminken, wie man sie auch für normales Make-up verwenden kann. Karnevalsschminke, die sehr flächig aufgetragen wird, gut abdeckt und nicht auf Wasser-Basis hergestellt wird, empfehle ich ebenfalls mit Öl-in-Wasser-Gemischen zu abzunehmen. Danach eine leichte Feuchtigkeitscreme auftragen. Das beruhigt die Haut.



Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

Haben Sie schon einmal Blut gespendet?

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages