Drucken

Karies: Diagnose

Die halbjährliche Vorsorge-Untersuchung beim Zahnarzt hilft, Karies frühzeitig zu erkennen


Ein Zahnarztbesuch ist zwar oft unangenehm, hilft aber Karies früh zu entdecken

Da sich Karies anfangs kaum bemerkbar macht, suchen viele Menschen erst bei Zahnschmerzen einen Arzt auf. Dann ist der Zahn jedoch meist schon beschädigt.
 Deshalb empfiehlt es sich, zweimal im Jahr zur Zahnkontrolle zu gehen. Diese Vorsorge ist eine Kassenleistung, bei der der Zahnarzt das Gebiss untersucht und rechtzeitig eingreifen kann, wenn eine Karies vorliegt.

Besteht der Verdacht auf Karies, schließt sich an die Kontrolle üblicherweise eine Röntgen-Untersuchung an. Auf dem Röntgenbild wird deutlich, wie weit die Zahnfäule fortgeschritten ist und ob bereits eine tief liegende Karies sichtbar ist. Auch bei bereits bestehenden Zahnfüllungen empfiehlt sich in regelmäßigen Abständen eine Röntgenaufnahme. So kann der Arzt unter anderem erkennen, ob sich unter Füllungen oder an Kronenrändern Karies befindet, obwohl von außen nichts zu sehen ist.


Karies ist nicht vererbbar, tritt aber häufig familiär auf. Das liegt vermutlich an ähnlichen Ernährungsgewohnheiten und mangelnder Zahnhygiene in der Familie. Die Krankheit kommt in den letzten Jahren in Deutschland seltener vor. Zahnmediziner führen dies unter anderem auf eine verbesserte Mundhygiene und vorbeugende Maßnahmen (siehe Kapitel Vorbeugen) zurück.




Bildnachweis: Jupiter Images GmbH/Comstock images
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Aktuelles

Was wissen Sie über Speiseeis?

An Pfingsten soll die Sonne endlich den Regen vertreiben, versprechen Meteorologen. Wir überprüfen für alle Fälle schon mal die wichtigsten Mythen rund um die kalte Köstlichkeit »

Professionelle Zahnreinigung: Wie sinnvoll ist sie?

Zweimal im Jahr die Zähne gründlich reinigen lassen – das empfehlen viele Zahnärzte ihren Patienten. Was die Prozedur bringt und was Sie beachten sollten, erklären zwei Experten »

Zahnversiegelung: Wann ist sie sinnvoll?

Wer seine Zähne versiegeln lässt, kann Karies vorbeugen. Antworten auf die wichtigsten Fragen »

Worauf es bei Zahnpasta ankommt

Welche Inhaltsstoffe sollte Zahnpasta enthalten? Und: Wie viel muss auf die Zahnbürste? Antworten auf die wichtigsten Fragen »

Gesunde Zähne: So bleiben sie strahlend weiß und frei von Karies

Gewissenhaft Putzen ist natürlich das A und O für die Zahngesundheit. Moderne Medizin verhilft aber auch bereits angegriffenen Gebissen zu einem makellosen Lächeln – dank Füllungen, Inlays, Kronen und Implantate »

Wird Karies vererbt?

Manchmal haben die Eltern schlechte Zähne – und die Kinder auch. Sind die Gene schuld? Zahnarzt Dr. Michael Betz klärt auf »

www.apotheken-umschau.de; aktualisiert am 25.05.2012,
Bildnachweis: Jupiter Images GmbH/Comstock images

Arzt bewerten und so 1 Euro spenden

Helfen Sie anderen, einen guten Arzt zu finden. Für jede Arztbewertung spendet die Weisse Liste 1 Euro an die Stiftung "Humor hilft heilen" »

Jetzt mitmachen »

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren  »

Der große Körpercheck

Testen Sie sich online

Überprüfen Sie Ihren Körper interaktiv in Sachen Gesundheit »

Vorsorge-Rechner

Welche Vorsorgeuntersuchung steht Ihnen zu? Unser Online-Rechner sagt es Ihnen »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages