Drucken

Lymphdrüsenkrebs: Symptome

Die Hodgkin-Krankheit äußert sich durch Lymphknoten-Schwellungen und Allgemeinbeschwerden wie Fieber, Abgeschlagenheit und Gewichtsverlust


Lymphknoten (grüne Punkte) finden sich an verschiedenen Körperstellen gehäuft, etwa am Hals

Lymphknoten-Schwellungen: Ein Hauptsymptom bei der Hodgkin-Krankheit sind schmerzlos geschwollene Lymphknoten. Über 90 Prozent der Betroffenen weisen zum Zeitpunkt der Diagnose Lymphknoten-Schwellungen, insbesondere im Halsbereich (zervikal), auf.

Außerdem können Lymphknoten bei Morbus Hodgkin beispielsweise in folgenden Bereichen vergrößert sein:

  • Achsel-Lymphknoten
  • Leisten-Lymphknoten
  • Lymphknoten im Brustraum, eventuell mit Reizhusten und Druckgefühl hinter dem Brustbein
  • Lymphknoten im Bauchraum

Bei der Hodgkin-Krankheit finden sich typischerweise schmerzlose Lymphknotenvergrößerungen. Entzündlich oder infektbedingt vergrößerte Lymphknoten sind im Gegensatz dazu oft schmerzhaft und von weiteren Beschwerden begleitet, beispielsweise Halsschmerzen bei einer Halsentzündung. Auch bilden sich solche infektbedingt vergrößerten Lymphknoten in der Regel innerhalb von einigen Tagen bis Wochen wieder zurück. Allein vom Tastbefund her kann der Arzt die Diagnose aber nicht sicher stellen. Weitere Untersuchungen sind nötig. Bleibt eine Lymphknotenschwellung über längere Zeit hinweg bestehen, sollte man grundsätzlich einen Arzt aufsuchen und die Ursache klären lassen.

B-Symptome: Als sogenannte B-Symptome bezeichnen Mediziner die Allgemeinbeschwerden Fieber (über 38°C), nächtliches Schwitzen, das mit einem Wechsel der Nachtwäsche verbunden ist, und ein Gewichtsverlust von über zehn Prozent des Körpergewichts innerhalb von sechs Monaten. Die Erfassung der B-Symptome ist wichtig, da sie in die Bewertung des Tumorstadiums einbezogen werden.

Bei etwa einem Drittel der Patienten treten zusätzlich auch unspezifische Allgemeinbeschwerden wie Müdigkeit, Schwächegefühl, Leistungsknick und ein starker Juckreiz am ganzen Körper auf. Selten, aber typisch für die Hodgkin-Erkrankung sind Schmerzen in den befallenen Lymphknoten nach Genuss von Alkohol.

Weitere Organe wie die Leber und Milz können bei der Hodgkin-Krankheit ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen sein. Es kommt dann zu einer Vergrößerung von Leber (Hepatomegalie) und Milz (Splenomegalie). Dies kann sich durch einen vergrößerten Bauchumfang („Bauchschwellung“), Schmerzen im rechten und linken Oberbauch sowie Verdauungsstörungen bemerkbar machen. Auch andere Organe und Gewebe des Körpers können in seltenen Fällen von der Hodgkin-Krankheit befallen sein.




Bildnachweis: Illustration: W&B/ J. Neisel
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

www.apotheken-umschau.de; aktualisiert am 02.08.2013, erstellt am 13.09.2005
Bildnachweis: Illustration: W&B/ J. Neisel

Ärzte bewerten und 1 Euro spenden

Helfen Sie anderen, einen guten Arzt zu finden. Bewerten Sie in der Weissen Liste – einem Kooperationspartner der Apotheken Umschau. Für jede Arztbewertung spendet die Weisse Liste 1 Euro an die Stiftung "Humor hilft heilen" »

Jetzt mitmachen »

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren  »

Das Krebs-Expertenforum

Mitarbeiter vom Krebsinformationsdienst KID beantworten hier bei uns Ihre Fragen zum Thema Krebs. Der KID ist Deutschlands Adresse Nummer 1, um verlässliche und valide Informationen über Krebs zu bekommen »

Gut zu wissen

Krebserkrankungen

Das Wort "Krebs" steht für eine ganze Reihe Krankheiten. Ein Überblick »

Lymphsystem: Herzstück der Immunabwehr

Informationen Aufbau, Funkion und Krankheiten des lymphatischen Systems »

Der große Körpercheck

Testen Sie sich online

Überprüfen Sie Ihren Körper interaktiv in Sachen Gesundheit »

Vorsorge-Rechner

Welche Vorsorgeuntersuchung steht Ihnen zu? Unser Online-Rechner sagt es Ihnen »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages