Schönes Haar für immer

Glänzen soll das Haar, dicht und seidig sein. Und das am liebsten jeden Tag. Mit diesen Tipps gelingt das auch Ihnen.

von Anne-Bärbel Köhle, aktualisiert am 04.10.2011

Haare sind ein Indikator für das Wohlbefinden

iStock/Stockphoto4U

Die Haare sind kleine Verräter. An ihnen lässt sich mühelos ablesen, wie es um uns steht. Fühlen wir uns schlecht oder brüten wir eine Krankheit aus, hängen sie häufig stumpf und kraftlos herab. Sind wir gesund, fit und fühlen uns wohl, zeigen auch sie sich von ihrer glänzenden Seite. Das Alter spielt ebenfalls eine Rolle: Ab etwa 40 Jahren verändert sich das Haar bei Frauen oft.

Das liegt daran, dass der Körper weniger von dem Hormon Östrogen produziert. Das Haar wird dadurch in seiner Struktur feiner, manchmal lichtet es sich sogar etwas. Oft wird auch die Kopfhaut fettärmer und das Haar trockener. Grund zum Verzweifeln? Nicht doch! Die folgenden Haarpflege-Tipps können Ihnen weiterhelfen.


Einmal waschen, bitte! Die richtige Pflege lässt das Haar gut aussehen. Das beginnt schon beim Waschen. Am besten verwenden Sie Shampoos, die auf Ihren Haartyp abgestimmt sind. Für reifes Haar bietet Ihre Apotheke zum Beispiel Präparate mit dem Wirkstoff Koffein an, der die Haarwurzeln beleben soll. Feuchten Sie Ihr Haar mit lauwarmem Wasser an, und massieren Sie eine kleine Portion Shampoo ein.

Nicht zu heiß ausspülen – und bitte nicht öfter als einmal shamponieren. Profis setzen übrigens nach der Wäsche auf einen Schwall kaltes Wasser. Das kostet Überwindung, bringt aber Glanz und Widerstandskraft. Wichtig: das Haar nicht trocken rubbeln, sondern in ein Handtuch wickeln und ausdrücken. Zum Frisieren verwenden Sie am besten einen Kamm mit weit auseinanderstehenden Zinken oder eine Bürste mit abgerundeten Borsten. Den Föhn lieber auf kühl stellen und 15 Zentimeter vom Kopf entfernt halten.


Eine Portion Extraglanz

Auch die Haare wollen ab und zu in Kur gehen! Spezielle Spülungen und Kuren, auf die Haarqualität abgestimmt, bringen Glanz zurück. Wichtig ist auch die Wasserqualität: Hartes Wasser lässt Haare stumpf aussehen. Dagegen helfen Shampoos mit Anti-Kalk-Formel. Tipp: Geben Sie zum letzten Spülgang einen Schuss Zitronensaft oder Essig.


Grau – und glamourös!

Silber kann ja so edel aussehen! Damit graues Haar strahlend bleibt und keinen Stich ins Gelbliche bekommt, sollten Sie einmal im Monat eine Spülung auf Salbeibasis machen. Auch salbeihaltige Shampoos für graues Haar lassen dieses richtig glänzen.



  1. 1
  2. 2

Testen Sie Ihr Wissen über Haare

Sind Sie mit Ihren Haaren zufrieden?

Zum Thema

Udo Walz: Wie oft soll man Haare waschen?

Schadet tägliches Haarewaschen dem Schopfe oder ist es einfach hygienisch? Promi-Friseur Udo Walz über das richtige Shampoo und wie man sich die Frisur fachmännisch aufschäumt »

Krankheits-Ratgeber zum Thema

Frau kämmt sich die Haare

Haarausfall

Haarverlust kann viele Ursachen haben und zur Haarlosigkeit (Alopezie) führen. Häufig ist er anlagebedingt. Welche Mittel und Therapien den Haarausfall bei Frauen und Männern bremsen »

Kosmetik

Seniorin im Sommer-Look: Das Geheimnis schöner Haut im Alter

Kosmetik: Die beste Hautpflege für jeden Typ

Mit der richtigen Pflege sehen Haare, Haut und Nägel besser aus. Mit Make-up lassen sich Augen und Mund betonen, kleine Schönheitsfehler kaschieren »

Alle Spezials

Alle Spezials im Überblick

Unsere Spezials informieren ausführlich und kompetent – von A wie Augen bis Z wie Zahngesundheit  »

Partnersuche im Internet

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages