Nebenwirkung
Geist und Fleisch

 

Nicht rauchen. Viel Fisch, Obst und Gemüse essen. Mindestens dreimal die Woche Sport treiben. Übergewicht abbauen. Alles schon x-mal in der Apotheken Umschau gestanden, manchmal auch von mir geschrieben.

Ich rauche nicht. Ich wiege nicht zu viel, vielleicht habe ich das vor allem guten Genen zu verdanken. Aber wenn ich abends müde und hungrig heimkomme, brutzle ich mir keinen Fisch mehr und dünste kein Gemüse. Wenn mich mein süßer Zahn plagt, ist mir die Schokolade oft genug näher als der Apfel. Vollmilch, nicht die gesunde dunkle.

Und dann der Sport. Wunderbar am frischen Morgen oder nach der Arbeit – wenn die Sonne scheint oder der Abend lau ist. Weniger reizvoll derzeit, wenn es vor der Arbeit und nach Feierabend dunkel ist, Nebel und Niesel sich auf der Brille niederschlagen. Und immer wieder kommt was dazwischen, wenn ich im warmen Fitness-Studio an die Geräte will. Der Heimtrainer staubt auch langsam ein. Der Geist ist willig, aber ... Sie wissen schon.

Warum ich Ihnen das alles verrate? Ich könnte Ihnen auch die positiven Seiten nennen, den gesunden Teil meiner Ernährung, die sportlichen Aktivitäten. Aber ich bin nicht so perfekt, wie es die Experten empfehlen. Und damit bin ich nicht allein.

Wenn es Ihnen so geht wie mir, seien Sie nicht zu streng mit sich. In der Apotheken Umschau schreiben wir vom Optimum des gesunden Lebensstils, vom Gipfel gewissermaßen. Aber nur wenige erreichen die Bergspitze. Wichtig ist, dass man den Anstieg wagt. Und nicht gleich umkehrt, wenn der innere Schweinehund mault.


 

Die aktuelle Apothekenumschau »

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle Ausgabe der Apotheken Umschau »

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

Haben Sie schon einmal versucht, sich das Rauchen abzugewöhnen?

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages