Drucken

Fußpilz (Tinea pedia)

Was hilft gegen Fußpilz? Mit welchen Medikamenten lassen sich die Symptome behandeln? Informationen zu Ursachen, Therapie und Vorbeugung der Pilzinfektion


Typische Lokalisation: Fußpilz findet sich oft in den Zehenzwischenräumen

Fußpilz ist eine oftmals chronische Pilzinfektion der Zehenzwischenräume, Fußsohlen und in schweren Fällen auch des Fußrückens. Befällt der Pilz auch den Nagel, spricht man von Nagelpilz. Symptome sind vor allem Juckreiz und Rötung, Schuppung oder Nässen. Tinea pedis, wie die Erkrankung von Ärzten bezeichnet wird, gehört zu den Dermatomykosen (Hautpilz-Krankheiten).

Fußpilz tritt sehr häufig auf: Schätzungen zufolge ist jeder Dritte in den Industrieländern davon betroffen. Mit dem Alter steigt auch die Rate der Infektionen, wobei Frauen seltener unter Fußpilz leiden als Männer.



Unsere Expertin: Dr. Bettina Prinz, Hautfachärztin mit Zusatzbezeichnung für Allergologie und Phlebologie

Erreger von Fußpilz sind überwiegend Fadenpilze, sogenannte Dermatophyten, die speziell die Haut und ihre Anhangsgebilde wie Nägel und Haare befallen. Vertreter, die sich bevorzugt an den Füßen ansiedeln, sind vor allem die Trichophyten. Der Arzt kann den Pilz unter dem Mikroskop nachweisen. Für eine sichere Diagnose muss er eventuell eine Pilzkultur anlegen. Zur Behandlung verschreibt er dann passende Medikamente, vor allem Cremes, Gele oder Lösungen.

Die Therapie ist oft langwierig, weil der Pilz hartnäckig ist. Vorbeugung ist deshalb wichtig. Der Fußpilz mag es feucht. Deshalb die Füße immer gut abtrocknen – vor allem in den Zehenzwischenräumen. Luft und Licht an Füße und Schuhe lassen und in Schwimmbädern Badeschuhe tragen.


Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder –behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Die Beantwortung individueller Fragen durch unsere Experten ist leider nicht möglich.



Bildnachweis: W&B/Markus Dlouhy, W&B/Ulrike Möhle
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

www.apotheken-umschau.de; aktualisiert am 18.12.2013, erstellt am 13.05.2009
Bildnachweis: W&B/Markus Dlouhy, W&B/Ulrike Möhle

Arzt bewerten und so 1 Euro spenden

Helfen Sie anderen, einen guten Arzt zu finden. Für jede Arztbewertung spendet die Weisse Liste 1 Euro an die Stiftung "Humor hilft heilen" »

Jetzt mitmachen »

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren  »

Gut zu wissen ...

Was gegen Pilzinfektionen hilft

Pilze sind oft hartnäckig. Wie vorbeugen und was tun bei Infektionen auf Nägeln, Haut oder Haaren? »

Pilzinfektionen

Personen mit einer Abwehrschwäche sind besonders gefährdet, an Pilzen zu erkranken  »

Gesunde Füße – starker Auftritt

Hegen und pflegen Sie Ihre Füße, schließlich spielen sie eine tragende Rolle »

Hilfe bei Hautkrankheiten

Was tun bei Neurodermitis, Kontaktekzem oder Schuppenflechte? »

Die typischsten Schwimmbad-Krankheiten

So mancher Badefan fängt sich Keime ein. Wie Sie vorbeugen »

Sommertipps gegen Schweißfüße

Von Fußpuder bis Deo: Zehn Strategien gegen Fußgeruch »

Ratgeber zum Thema

Was tun bei Nagelpilz?

Pilze können auch die Nägel befallen – welche Therapie den Nagelpilz bekämpfen »

Online-Quiz

Fußpilz: Hätten Sie's gewusst?

Dem Fußpilz keine Chance geben oder die lästige Plage wieder los werden - testen Sie Ihr Wissen! »

Der große Körpercheck

Testen Sie sich online

Überprüfen Sie Ihren Körper interaktiv in Sachen Gesundheit »

Vorsorge-Rechner

Welche Vorsorgeuntersuchung steht Ihnen zu? Unser Online-Rechner sagt es Ihnen »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages