Drucken

Ursachen Fersenschmerz: Andere Erkrankungen

Neben Veränderungen an der Ferse selbst gibt es noch verschiedene andere Auslöser von Schmerzen hinten am Fuß. Sie können vom Bewegungssystem ausgehen oder woanders im Körper entstehen


Fußprobleme sind nicht immer nur eine orthopädische Angelegenheit

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile

Schon der Fuß ist für sich genommen eine hoch komplizierte Konstruktion (siehe Kapitel „Fuß und Ferse: Anatomie“. Störungen „im Kleinen“, also im vorderen oder mittleren Bereich, können auch den hinteren Bereich an der Ferse oder am übrigen Rückfuß in Mitleidenschaft ziehen. Im Großen, bei Problemen am übrigen Bewegungsapparat, ist es nicht anders. Beine, Knie und Hüften, das Kreuz und der Rücken, X- oder O-Beine, ein Hexenschuss, Verschleiß an den Bandscheiben und am Wirbelkanal, verformte Wirbel oder blockierte Wirbelgelenke, Erkrankungen der Kreuzbein-Darmbein-Gelenke: Alles dies kann dazu führen, dass plötzlich auch die Ferse schmerzt.

Wenn zum Beispiel Nervenwurzeln nach dem Austritt aus dem Rückenmark gereizt werden, was bei einem Bandscheibenvorfall gar nicht so selten vorkommt, kann dies Schmerzen am Bein oder im Fersenbereich verursachen. Eventuell kommt es dabei auch zu einer (in der Regel einseitigen) Schwäche der Muskeln, die den Fuß anheben. Da auch eine andere neurologische Ursache dahinterstecken kann, ist hier unbedingt ein Neurologe gefragt.

Mehr dazu jeweils unter: Hexenschuss, Schmerzen im Gesäß/KreuzRückenschmerzen.


Ein anderes Thema ist Rheuma. Davon war bereits im Zusammenhang mit der Schleimbeutelentzündung und anderen Erkrankungen im Achillessehnenbereich die Rede (siehe auch Kapitel „Ursachen: Achillessehne – Fußsohle“). Bei Schmerzen an beiden Fersen wird der Arzt, falls er entsprechende Anhaltspunkte dafür hat, etwa bei einer Knochenhautentzündung am Fersenbein (Periostitis calcanea), auch eine Bechterew-Krankheit ausschließen. Weitere mögliche Diagnosen sind der Morbus Reiter (Morbus bedeutet Krankheit) oder andere Formen von Gelenkentzündungen, die nach einem bakteriellen Infekt, etwa in den Harnwegen, auftreten können. Dabei geht es um eine sogenannte reaktive Arthritis.

Stoffwechselerkrankungen wie Gicht und Diabetes können jeweils auf unterschiedliche Weise Beine und Füße in Mitleidenschaft ziehen und dort für Schmerzen mitverantwortlich sein. Das Spektrum reicht hier von Schäden im Sehnenbereich, an Knochen und Weichteilen oder der Haut bis zu Entzündungen und Gelenkverformungen. Eine wichtige Rolle spielen auch Durchblutungsstörungen. Sie sind oft durch Gefäßschäden bedingt und können Schmerzen in der Wade oder am Fuß beim Gehen auslösen.

Die Diagnoseschritte zielen auf die jeweils vermutete, die Therapiemaßnahmen auf die festgestellte Diagnose.

So ist die Ferse mitunter also tatsächlich eine Art Achillesferse in dem Sinn, dass sich hier manchmal auch Krankheiten festmachen, die nicht vom Fuß ausgehen, ihn aber dennoch mitbetreffen. Daher hat auch der Orthopäde oft den ganzen Menschen im Blick, wenn er mit Fersenschmerzen konfrontiert wird.




Bildnachweis: BrandXPictures/ RYF
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8

www.apotheken-umschau.de; aktualisiert am 25.06.2013, erstellt am 23.09.2009
Bildnachweis: BrandXPictures/ RYF

Arzt bewerten und so 1 Euro spenden

Helfen Sie anderen, einen guten Arzt zu finden. Für jede Arztbewertung spendet die Weisse Liste 1 Euro an die Stiftung "Humor hilft heilen" »

Jetzt mitmachen »

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

Bitte beachten Sie!

Dieses Informationsangebot ersetzt keinen Arztbesuch. Bei unklaren Beschwerden sollten Sie stets Ihren Arzt konsultieren. Lesen Sie hier mehr dazu »

Symptome-Finder

Immer gut zu Fuß

Gesunde Füße – starker Auftritt

Hegen und pflegen Sie Ihre Füße, schließlich spielen sie eine tragende Rolle  »

Was hilft bei Spreiz-, Senk- und Plattfuß?

Fußfehlstellungen bereiten sehr häufig Probleme. Wie Sie Ihre Füße mit Gymnastik und Hilfsmitteln wieder fit bringen »

Zu Ursachen von Fersenschmerzen

Achillessehnen-Verletzungen

Ein Achillessehnenriss (Ruptur) trifft oft sportlich aktive Menschen. Oft ist eine Operation nötig »

Morbus Bechterew

Morbus Bechterew ist eine entzündlich-rheumatische Erkrankung, die zu einer Versteifung der Wirbelsäule führen kann. Rückenschmerzen und Gelenkschmerzen sind mögliche Symptome »

Fersensporn (Kalkaneussporn)

Fersenschmerzen beim Auftreten – als ob ein Nagel in der Fußsohle steckt? Die Ursache könnte ein Fersensporn sein »

Gicht (Hyperurikämie)

Gicht ist eine Stoffwechselerkrankung, bei der Harnsäure-Ablagerungen entstehen »

Lyme-Borreliose

Die Lyme-Borreliose wird in der Regel von Zecken übertragen »

Pseudogicht

Bei der Pseudogicht lagern sich Kalziumkristalle im Gelenkknorpel ab »

Rheumatoide Arthritis

Der Begriff „Rheuma“ umfasst über 100 verschiedene Erkrankungen »

Interessantes zum Thema

Achillessehne: Das hilft bei Beschwerden

Versucht der Körper überlastete Sehnen zu stärken, schmerzen sie. Ein Spezialtraining schafft Abhilfe »

Alle Symptome von A bis Z

Suchen Sie hier nach Symptomen und ihren Ursachen alphabetisch von A bis Z. Beachten Sie bitte auch den Hinweis rechts  »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages