Drucken

Fersensporn

Fersenschmerzen beim Auftreten – als ob ein Nagel in der Fußsohle steckt? Die Ursache könnte ein Fersensporn sein. Vor allem bei Überlastung der Füße kann er zu Fußschmerzen führen. Zur Therapie eignen sich unter anderem Fersenkissen, Einlagen und Physiotherapie


Schmerzhafer Auftritt: Bei einem Fersensporn tut die Ferse manchmal bei jedem Schritt weh, vor allem morgens nach dem Aufstehen

Was ist ein Fersensporn?

Ein Fersensporn oder Hackensporn (medizinisch Kalkaneussporn) ist ein knöcherner Fortsatz, der sich im Laufe des Lebens an der Sohlenseite des Fersenknochens (dem Fersenbein) bilden kann. Der dornförmige Knochenauswuchs findet sich bei etwa zehn bis zwanzig Prozent der Erwachsenen. Frauen sind häufiger betroffen als Männer. Das Durchschnittsalter liegt um das 50. bis 60. Lebensjahr.

Nicht immer bereitet der Dorn Probleme. Erst, wenn sich das Gewebe um den Fersensporn entzündet, zum Beispiel durch eine Überbelastung des Fußes, kommt es zu Schmerzen. Oft wird der Fersensporn dann erst entdeckt.



Beratender Experte: Dr. med. Martin Talke, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Typische Symptome sind Fersenschmerzen beim Auftreten, insbesondere morgens nach dem Aufstehen. Als ob man in einen Nagel oder in eine Glasscherbe getreten wäre, so beschreiben es manche Patienten.

Zur Therapie hat sich vor allem die Entlastung des Fußes – beispielsweise durch maßgefertigte Einlagen mit Schaumgummiunterfütterung im Druckbereich – bewährt. Außerdem helfen bestimmte Gymnastikübungen (Physiotherapie). Eher selten ist eine Operation erforderlich. Angeboten wird unter anderem auch die Stoßwellentherapie. Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen dafür allerdings nicht. Mehr zu den Behandlungsmöglichkeiten im Kapitel Therapie.

Zur Vorbeugung und Unterstützung der Behandlung ist gut sitzendes und dämpfendes Schuhwerk unbedingt ratsam. Das gilt vor allem bei Sportarten, die mit einer hohen Belastung der Füße einhergehen.


Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder –behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Die Beantwortung individueller Fragen durch unsere Experten ist leider nicht möglich.



Bildnachweis: Jupiter Images GmbH/Polka Dot Images, W&B/Privat
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

www.apotheken-umschau.de; 13.09.2005, aktualisiert am 22.04.2014
Bildnachweis: Jupiter Images GmbH/Polka Dot Images, W&B/Privat

Ich beweg' mich Community

Jetzt mitmachen!

Die "Ich beweg' mich"-Community: Individueller Trainingsplan, Fitnesstagebuch, Expertenrat und Austausch mit Gleichgesinnten. »

Zur Anmeldung »

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren  »

Zum Thema

Fersenschmerz

Welche Ursachen hinter dem Symptom stecken können »

Was bringen orthopädische Schuheinlagen?

Speziell gefertigte Einlagen helfen bei vielen Fußproblemen – von Senkfuß bis Fersensporn. Was Sie darüber wissen sollten »

Zum Thema auf www.senioren-ratgeber.de

Fußgymnastik bei Fersensporn

Diese Übungen dehnen die Sehnen und kräftigen die Fußmuskeln. Für fitte Fersen – in nur 15 Minuten »

Der große Körpercheck

Testen Sie sich online

Überprüfen Sie Ihren Körper interaktiv in Sachen Gesundheit »

Vorsorge-Rechner

Welche Vorsorgeuntersuchung steht Ihnen zu? Unser Online-Rechner sagt es Ihnen »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages