Fachliteratur zu Durchfall (Diarrhö)

Zu den Ursachen von Durchfall gibt es zahlreiche medizinische Publikationen. Die für diesen Ratgeber verwendete Fachliteratur ist nachfolgend aufgeführt
aktualisiert am 26.06.2017
istock/Geber86

Herold G und Mitarbeiter: Innere Medizin, 2015, Köln Gerd Herold

Robert Koch-Institut (RKI), Berlin: Infektionsschutz
http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/infekt_node.html (Abgerufen am 28.9.2016)

Robert Koch-Institut (RKI), Berlin: Infektionsepidemiologisches Jahrbuch, 2014. Online:
http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Jahrbuch/Jahrbuch_2014.pdf?__blob=publicationFile (Abgerufen am 28.9.2016)

Robert Koch-Institut (RKI), Berlin: Epidemiologisches Bulletin, 2. Januar 2015, Nr. 1: Jahresstatistik meldepflichtiger Infektionskrankheiten in Deutschland, 2014. Online:

http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2015/Ausgaben/01_2015_Wochenstatistik_50_2014.pdf?__blob=publicationFile

Osthaus W A, Ankermann T, Sümpelmann R: Präklinische Flüssigkeitstherapie im Kindesalter. Pädiatrie, update 1 / 2013, 67-81. In: Intensivmedizin/Neonatologie, Thieme Verlag Stuttgart. DOI: http://dx.doi.org/10.1055/S-0032-1326023

Hagel S et al: S24-Leitlinie Gastrointestinale Infektionen und Morbus Whipple.

Z gastroenterol 2015; 53:418-459.
Online: www.dgvs.de/leitlinien/leitlinien–der–dgvs (Abgerufen am 28.9.2016)

S2k-Konsensuskonferenz der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) gemeinsam mit der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft (DZG e. V.) zur Zöliakie, Weizenallergie und Weizensensitivität: S2k-Leitlinie Zöliakie.

AWMF online, Reg.Nr. 021/021, Stand: 04/2014.
Online: http://www.dgvs.de/fileadmin/user_upload/Leitlinien/Zoeliakie/021-021l_S2k_Zoeliakie_05_2014.pdf (Abgerufen am 28.9.2016)

Bischoff S C: Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Dtsch Med Wochenschr. 2014; 139:1596-1598. Georg Thieme Verlag KG Stuttgart-New York.
DOI: 10.1055/s-0034-1370198

Preiß J C, Bokemeyer B, Buhr H-J et al.: Diagnostik und Therapie des Morbus Crohn. S3-Leitlinie 021/004, aktueller Stand:01/2014.

Online: http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/021-004l_S3_Morbus_Crohn_Diagnostik_Therapie_2014-09.pdf (Abgerufen am 28.9.2016)


Wichtig:
www.apotheken-umschau.de ist nicht verantwortlich und haftet nicht für Inhalte externer Internet-Seiten



  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Gut zu wissen ...

Nahrungsmittel-Unverträglichkeit

Intoleranzen: Wenn gesunde Ernährung krank macht

Obst, Milch und Brot sind wichtig, rufen bei manchen Menschen aber Blähungen oder Durchfall hervor. Eine Ernährungsumstellung hilft »

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

Symptome-Finder

Wählen Sie:

Krankheits-Ratgeber

Amöbenruhr

Amöbenruhr

Die Amöbenruhr ist eine Durchfallerkrankung, die durch den Erreger Entamoeba histolytica hervorgerufen wird. Sie führt zu blutig-schleimigen Durchfällen und krampfartigen Bauchschmerzen. Hauptinfektionsquelle ist verunreinigtes Trinkwasser »

Symptome-Ratgeber mit Bezug zum Thema Durchfall

Bauchschmerzen Frau Abtasten

Bauchschmerzen

Bauchschmerzen sind oft harmlos und vergehen wieder, können aber auch Probleme machen - akut wie chronisch »

Der Darm ...

Anatomie des Darms Schematische Darstellung

... unser Verdauungsorgan

Wie wichtig ein gesundes Verdauungsorgan ist, merken viele erst, wenn der Darm Beschwerden bereitet »

Gut zu wissen

Frau trinkt Tee

Durchfall: Helfen Salzstangen und Cola?

Experte Markus Beier erklärt, was man bei Durchfall essen sollte – und was besser nicht »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages