Anmelden | Registrieren
Drucken

Was sind die Ursachen von Harnwegsinfekten bei Kindern?

Wie können Kinder sich überhaupt so etwas einhandeln? Was sollte man als Eltern beachten? Aus der "Experten-Sprechstunde Nieren - Harnwege - Prostata"


Harnwegsinfekte bei Kindern können verschiedene organische Ursachen haben

Harnwegsinfekte entstehen auch bei Kindern hauptsächlich durch Infektionen, die durch die Harnröhre aufsteigen. Wie bei Erwachsenen ist das weibliche Geschlecht wegen der kürzeren "Wegstrecke" häufiger betroffen.

Aber auch bestimmte Fehlbildungen des Harntraktes wie zum Beispiel solche, die zu einem Rückfluss von Urin aus der Blase in die Harnleiter führen, wenn der normale Ventilmechanismus zwischen Blase und Harnleiter nicht funktioniert (medizinisch spricht man dann von "Reflux"), Störungen des Harnabflusses aus der Blase oder ein krankhaft erweiterter Harnleiter ("Megaureter") können Harnwegsinfekte nach sich ziehen. Besonders wenn Harnwegsinfekte öfters wiederkehren, sollte das Kind auf solche Fehlbildungen hin untersucht werden.

 

Prof. Dr. med. Dr. h. c. Jens Rassweiler, Dr. med. Marcel Hruza


Unsere Experten beantworten in der Sprechstunde "Nieren - Harnwege - Prostata" viele interessante Fragen zu Krankheiten dieser Organe.


Dieser Artikel enthält nur allgemeine Informationen und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Die Beantwortung individueller Fragen durch unsere Experten ist leider nicht möglich.




Bildnachweis: Jupiter Images GmbH/Photos.com

surfmed/www.apotheken-umschau.de; 01.06.2007, aktualisiert am 03.05.2012
Bildnachweis: Jupiter Images GmbH/Photos.com

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren  »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG