Drucken

Alzheimer Krankheit

Die Alzheimer Krankheit (Morbus Alzheimer) gilt als die häufigste Ursache einer Demenz. Sie geht mit Symptomen wie Gedächtnisverlust und Orientierungsproblemen einher


Namensgeber: Der deutsche Psychiater Alois Alzheimer lebte von 1864 bis 1915

Was ist Alzheimer?

Die Alzheimer-Demenz, auch Morbus Alzheimer genannt, ist die bekannteste und häufigste Ursache einer Demenz. Nach der internationalen Klassifikation der Krankheiten (ICD-10) ist die Demenz eine erworbene Störung des Gedächtnisses und des Denkvermögens, die so ausgeprägt ist, dass dadurch berufliche und/oder private Alltagsaktivitäten beeinträchtigt sind. Die Störung muss laut diesem Klassifikationssystem seit mindestens sechs Monaten bestehen.

Nach Schätzungen leiden derzeit weltweit etwa 35 Millionen Menschen an Demenz. In Deutschland wird die Anzahl derzeit auf zirka 1,5 Millionen geschätzt, davon leiden etwa ein bis 1,2 Millionen Menschen an Alzheimer. Hochrechnungen zufolge wird diese Zahl innerhalb der nächsten Jahrzehnte noch weiter steigen. Frauen sind deutlich häufiger von Alzheimer betroffen als Männer. Experten begründen dies in erster Linie mit der unterschiedlichen Lebenserwartung beider Geschlechter.



Beratende Expertin: Prof. Christine von Arnim, Fachäzrtin für Neurologie

Die Alzheimer Krankheit wurde Anfang des 20. Jahrhunderts erstmals von dem bayerischen Nervenarzt Alois Alzheimer (1864 bis 1915) beschrieben. Er führte detaillierte Untersuchungen an Patienten mit auffälligem Verhalten und erworbenen Defiziten der geistigen Leistungsfähigkeit durch. Im Zug dieser Untersuchungen studierte Alois Alzheimer auch die Gehirne der verstorbenen Patienten und brachte die Ergebnisse mit seinen Beobachtungen in Verbindung. Seine Erkenntnisse veröffentlichte der Wissenschaftler erstmals 1906 in einer bahnbrechenden, aber erst später weltweit beachteten Arbeit. Es war ihm gelungen, ein neues, eigenständiges Krankheitsbild zu beschreiben.

Symptome der Alzheimer-Krankheit

Die Alzheimer-Demenz beginnt meistens mit einer Gedächtnisschwäche. Auch Anzeichen wie Orientierungs- und Sprachschwierigkeiten sowie ungewöhnliches Verhalten deuten darauf hin. Bei vielen Patienten ändert sich, insbesondere in fortgeschrittenen Krankheitsstadien, auch die Persönlichkeit.

Die Alzheimer-Krankheit hat nicht nur für die Betroffenen einschneidende Konsequenzen, sondern bedeutet oft auch eine erhebliche Belastung für die Angehörigen und Betreuenden. Um den Kranken und ihren Familien möglichst viel Leid zu ersparen, ist es notwendig, frühzeitig die Diagnose zu stellen und die Beschwerden mit Medikamenten zu behandeln.


Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder –behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Die Beantwortung individueller Fragen durch unsere Experten ist leider nicht möglich.



Bildnachweis: W&B, W&B/Stephan Höck
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Mehr Informationen im Netz unter

www.apotheken-umschau.de; aktualisiert am 04.11.2013, erstellt am 13.09.2005
Bildnachweis: W&B, W&B/Stephan Höck

Arzt bewerten und so 1 Euro spenden

Helfen Sie anderen, einen guten Arzt zu finden. Für jede Arztbewertung spendet die Weisse Liste 1 Euro an die Stiftung "Humor hilft heilen" »

Jetzt mitmachen »

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren  »

Gut zu wissen ...

Validation: Mit Dementen richtig sprechen

Mit Demenzkranken angemessen sprechen: Helfen kann Validation, eine auf Wertschätzung basierende Kommunikation »

Vergesslichkeit – bis zu einem gewissen Grad normal

Wenn einen das Gedächtnis im Stich lässt, muss das nicht auf eine Krankheit wie Alzheimer hinweisen. Vergesslichkeit kann viele Ursachen haben – einige sind unproblematisch, andere nicht »

Anatomie

So funktionieren Nerven

Unser ganzer Körper ist von ihnen durchzogen. Ohne sie könnten wir weder denken noch uns bewegen »

Der große Körpercheck

Testen Sie sich online

Überprüfen Sie Ihren Körper interaktiv in Sachen Gesundheit »

Vorsorge-Rechner

Welche Vorsorgeuntersuchung steht Ihnen zu? Unser Online-Rechner sagt es Ihnen »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages