Drucken

So vermeiden Sie Schimmel in der Wohnung

Schimmelpilze können gesundheitsschädlich sein – besonders in den eigenen vier Wänden. Zehn Tipps, wie Sie Schimmel vorbeugen


Topfpflanzen sind zwar dekorativ, aber anfällig für Schimmel

Schimmelpilze gedeihen dort, wo es feucht ist. Schwarze Flecken in der Dusche, hinter dem Schlafzimmerschrank oder unter Gummidichtungen stellen nahezu untrügliche Anzeichen dar. Riecht die Tapete oder das Wohnzimmersofa „muffig“, stecken ebenfalls oft Pilze dahinter.

Sie verbreiten sich schnell auf organischem Material, also auf Obst, Gemüse, in Fruchtsäften oder Zimmerpflanzenkübeln. Das Hinterhältige an den Schimmelpilzen sind die Sporen. Sie verbreiten sich über die Luft und können so in die Atemwege gelangen. Einige Menschen reagieren darauf mit einer Allergie – der Schimmelpilzallergie.


Zehn Tipps, wie Sie Schimmelpilzen in der Wohnung vorbeugen:

1. Lüften Sie regelmäßig. Fenster kippen hilft wenig. Besser: Fenster und Balkontür ganz öffnen und Durchzug erzeugen. Wie lange Sie lüften müssen, hängt vom Wetter und von der Außentemperatur ab.

2. Lassen Sie nach dem Kochen frische Luft in die Küche. Denn während der Zubereitung des Essens entwickelt sich viel Feuchtigkeit. Nach dem Duschen gilt dasselbe: Bad durchlüften.

3. Feuchtigkeit vermeiden: Wischen Sie Kondenswasser oder Wasserspritzer, die sich an Fenstern, im Bad oder auf Fliesen sammeln, gründlich weg.

4. Trocknen Sie die Wäsche – wenn möglich – nicht in der Wohnung. Falls doch, dann währenddessen häufig stoßlüften.

5. Achten Sie auf schwarze Flecken hinter Schränken, Kacheln und Tapeten. Lassen Sie solche Schimmelflecken sorgfältig von Fachkräften entfernen.

6. Lagern Sie Obst und Gemüse – wenn möglich – in den dafür vorgesehenen Fächern im Kühlschrank. Schimmelpilze haben es dadurch schwerer und die Lebensmittel bleiben länger frisch.

7. Angeschimmelte Lebensmittel wegwerfen. Sobald Sie typische weißliche oder grünliche Stellen auf Lebensmitteln wie Brot oder Obst entdecken, sollten Sie sie vorsichtshalber komplett entsorgen. Denn manchmal hat sich der Schimmel schon ausgebreitet, ohne dass Sie es erkennen können.

8. Vorsicht mit dem Biomüll. Liegen die Essensreste zu lange im Müllbeutel, schimmeln sie. Auch wenn Sie die Biotonne öffnen, kann Ihnen eine „Wolke“ aus Pilzsporen entgegen kommen. Halten Sie deshalb nicht direkt Ihren Kopf darüber.

9. Möchten Sie auf Zimmerpflanzen nicht verzichten, dann vermeiden Sie es zumindest, die Blumen ins Schlafzimmer zu stellen. Es ist mehr Feuchtigkeit ausgesetzt als andere Räume und daher anfällig für Schimmel.

10. Luftbefeuchter an den Heizkörpern sorgen zwar für ein angenehmes Raumklima, können aber das Risiko für Schimmelpilze erhöhen. Lassen Sie sich vor dem Kauf beraten, was Sie bei der Anbringung beachten sollten.




Bildnachweis: iStock/YinYang

Dr. Martina Melzer / www.apotheken-umschau.de; aktualisiert am 17.07.2014, erstellt am 18.02.2010
Bildnachweis: iStock/YinYang

Ich beweg' mich Community

Jetzt mitmachen!

Individueller Trainingsplan, Fitnesstagebuch, Expertenrat und App »

Zur Anmeldung »

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

Krankheits-Ratgeber zum Thema

Duftstoffallergie

Duftstoffe sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Manche empfinden wir als angenehm, andere als störend. Problematisch werden Düfte bei einer Duftstoff-Allergie »

Latexallergie (Naturlatexallergie)

Wer eine Latexallergie hat, reagiert auf bestimmte Inhaltsstoffe von Naturlatex. Häufig führt dies zu Quaddeln auf der Haut »

Spezials zum Thema

Allergien: Ursachen, Symptome, Therapie

Wenn unser Abwehrsystem überempfindlich reagiert, können Allergien die Folge sein. Doch was passiert dabei im Körper und welche Therapie hilft bei Heuschnupfen, Asthma und Co.?  »

Wie oft machen Sie Sport?

Sudoku

Die beliebte japanische Knobelei in unendlichen Variationen hier online spielen »

Memo-Spiele

Unsere Kartenaufdeck-Spiele, die ähnlich wie das klassische Memory® funktionieren »

Medikamentencheck

Nebenwirkungen und Wechselwirkungen von Arzneien überprüfen »

Vorsorge-Rechner

Welche Vorsorgeuntersuchung können Sie wann in Anspruch nehmen? Unser Rechner sagt es Ihnen »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages